Android

Honor Magic3 Pro+: Schickes Design und leistungsfähiges Kamera-Setup

Mit der Magic3-Serie hat Honor heute seine Rückkehr in das Flaggschiff-Segment gefeiert. Neben dem Magic3 und dem Magic3 Pro wurde auch das Honor Magic3 Pro+ vorgestellt. Das Topmodell bringt vier Kameras mit sehr großen Sensoren und ein schickes Design mit. Display und Chipsatz sind dagegen weitgehend identisch.

Dementsprechend hat auch das Magic3 Pro+ ein 6,67 Zoll-Flex-OLED-Display mit um 89 Grad gebogenen Seiten und einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz. HDR10+-Unterstützung ist ebenfalls an Bord. Im Gegensatz zu den anderen beiden Magic 3-Smartphones verwendet Honor beim Pro+ zusätzlich einen „Nano Crystal Shield“, der dreimal widerstandsfähiger sein soll als normale Panels.

Das Kamera-Setup wird von einem 50 Megapixel-IMX700-Sensor von Sony angeführt. Die Sensorgröße liegt bei 1/1,28 Zoll und die Pixelgröße bei 1,22 μm. Der Sensor sitzt unter einem 23 mm-f/1.9-Objektiv und unterstützt Full Pixel Octa PD AutoFocus. Die Ultrawide-Kamera ist auch deutlich leistungsfähiger als bei den anderen Magic3-Geräten. Der Sensor misst 1/2 Zoll und löst 64 Megapixel durch eine Blende von f/2,4 auf.

Die anderen beiden Kameras teilt sich das Pro+ mit seinen Geschwistern: Ein 64 Megapixel-f/1,8-Monochromsensor und ein 64 Megapixel-Teleobjektiv mit 3,5-fachem optischen Zoom. Im fünften Kameraausschnitt sitzt ein 3D-ToF-Sensor. Die Frontkamera im pillenförmigen Punchhole hat einen Bildwinkel von 100 Grad und teilt sich den Ausschnitt mit einem weiteren ToF-Sensor.

Abgesehen von einer Keramik-Rückseite wie beim Xiaomi Mi 11 Ultra teilt sich das Pro+ die restlichen technischen Daten mit dem Magic3 Pro. Dazu gehören eine IP68-Zertifizierung gegen Wassereinbruch, ein Snapdragon 888+-Chipsatz, Videobearbeitungstools von IMAX Enhanced und 66 Watt-SuperCharge-Laden per Kabel bzw. 50 Watt kabellos. Der Akku fasst 4.600 mAh. Auf dem Magic3 Pro+ läuft Honors Oberfläche Magic UI 5 auf Basis von Android 11. Zum Thema Google-Dienste gab es kein Wort.

Das Honor Magic3 Pro+ gibt es nur in einer Speicheroption: 12/512 GB. Es wird in Ceramic Black und Ceramic White zu einem Preis von 1.499 Euro angeboten. Der weltweite Rollout wird noch bekannt gegeben.

Fotos
Honor
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x