Android

Honor Magic3 und Magic3 Pro mit Snapdragon 888+ und IMAX-Video vorgestellt

Die neue Honor Flaggschiff-Serie wurde heute vorgestellt: Das Magic3, Magic3 Pro und das Magic3 Pro+. Im Dschungel der High-End-Handys will man sich mit IMAX-Videoaufzeichnung inklusive 3D-LUT-Color-Grading-Profilen und dem LOG-Format absetzen. Die beiden ersten Modelle verfügen über gebogene 6,76 Zoll-OLED-Displays mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz und einer FHD+-Auflösung. Die Panels unterstützen 10 Bit und haben einen pillenförmigen Ausschnitt für die 13 Megapixel-Selfiekamera und einen 3D-ToF-Sensor für sichere Gesichtsentsperrung.

Honor Magic3 Pro

Das Kamera-Setup ist beim Magic3 und Magic3 Pro ziemlich ähnlich. Einen 50 Megapixel-Sony-IMX766-Sensor unter der Hauptkamera paart Honor mit einem 64 Megapixel-Monochromsensor und einem 13 Megapixel-Ultra-Weitwinkel. Das Pro-Modell hat zusätzlich ein 64 Megapixel-Tele mit 3,5-fachem optischem Zoom und bis zu 100-fachem Digitalzoom bekommen. Das IMAX-Label soll Schwung in die Videofunktionen bringen. Das LOG-Format verspricht neben besserer Bildqualität auch größere Flexibilität bei der Nachbearbeitung. Den letzten Schliff bringen dabei laut Honor acht 3D-LUT-Color-Grading-Profile.

Honor Magic3 Pro

Qualcomms Snapdragon 888 Plus sorgt für den Antrieb, gepaart mit bis zu 12 GB RAM und 512 GB Speicher. Bei beiden Handys sind 4.600 mAh-Akkus mit 66 Watt-Schnellladung per Kabel und 50 Watt kabellos über jedes kompatible Qi-Ladegerät verbaut. Das Magic3 hat eine IP54-Wasser- und Staubschutzklasse, während das Pro mit IP68 noch ein wenig mehr Sicherheit verspricht. Beide Smartphones starten Magic UI 5 auf Basis von Android 11 und haben Google Mobile Services an Bord.

Honor Magic3 Pro

Das Honor Magic3 ist in zwei Ausführungen erhältlich und kostet 899 Euro. Die Modelle Golden Hour und Blue Hour tragen Kunstleder auf der Rückseite. Die schwarzen und weißen Varianten haben eine Glasrückseite. Das Magic3 Pro ist in den Farben Golden Hour, Schwarz und Weiß erhältlich und kostet 1.099 Euro. Beide Geräte kommen zum Start in China auf den Markt. Die weltweite Verfügbarkeit wird später bekannt gegeben.

Fotos
Honor
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x