Android

Xiaomi Mi 11 Lite 5G und Mi 11i vorgestellt

Neben der Vorstellung der neuen Flaggschiffe Xiaomi Mi 11 Pro und Mi 11 Ultra betraten auch zwei weitere spannende Smartphones der Mittelklasse die Bühne. Das Mi 11i ist auch als Redmi K40 Pro Plus bekannt. Die Kameras sind ebenfalls in der Mittelklasse angesiedelt, der Snapdragon 888-Chipsatz und das 6,67 Zoll-AMOLED-Display mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz machen dagegen den Flaggschiffen Konkurrenz. Das Mi 11 Lite 5G ist offiziell das erste Smartphone mit dem Qualcomm Snapdragon 780G-Chipsatz, die 4G-Variante bekommt den Snapdragon 732G.

 

Xiaomi Mi 11 Lite 5G

Ansonsten sind die beiden Mi 11 Lite im Wesentlichen identisch. Das Display ist in beiden Fällen ein 6,55-Zoll-AMOLED mit FullHD+-Auflösung und einem Punchhole in der oberen linken Ecke. Die Bildwiederholfrequenz liegt bei 90 Hz, die Touch-Abtastrate bei 240 Hz und die Farbtiefe bei 10 Bit. Der Fingerabdruckscanner ist in den Power-Button gewandert. Der Snapdragon 780G im Mi 11 Lite 5G bietet die Leistung der 7er-Serie, aber Konnektivität auf Flaggschiff-Niveau. Die CPU ist mit soliden 2,4 GHz getaktet. Zusammen mit der Adreno 642-GPU liegt die Performance irgendwo zwischen dem Snapdragon 855 und dem 865.

Die Kamerainsel sieht dem Setup beim Mi 11 ähnlich, unterscheidet sich aber stark. Die Haupt-Kamera löst 64 Megapixel auf einer Sensorgröße von 1/1,97 Zoll auf. Die Blende liegt bei 1:1,8. Das Ultra-Weitwinkel-Objektiv löst durch eine Blende von 1:2,2 auf einer Sensorgröße von 1/4 Zoll 8 Megapixel auf. Die dritte Linse verfügt über 5 Megapixel mit Autofokus und schießt Makros in 3 bis 7 cm Abstand. Auf der Vorderseite ist eine 16 Megapixel-Selfie-Kamera verbaut. Beide Mi 11 Lite verfügen über einen 4.250 mAh-Akku mit einer Schnellladekapazität von 33 Watt per USB-C-Anschluss. An der Unterseite befindet sich auch ein Lautsprecher, zusammen mit dem Ohrhörer bekommt man Stereosound. Die 5G-Variante kommt außerdem mit NFC.

Das Xiaomi Mi 11 Lite 4G ist in den Farben Schwarz, Pink und Blau erhältlich. Als Speicherkombinationen stehen 6/64 GB, 6/128 GB und 8/128 GB zur Auswahl. Die Preise beginnen bei 299 Euro. Das Mi 11 Lite 5G wird in Schwarz, Gelb und Grün angeboten. Das Handy kommt mit 6 GB oder 8 GB RAM, der Speicher beläuft sich für beide Versionen auf 128 GB. Die Preise starten bei 369 Euro. Details zur Marktverfügbarkeit will Xiaomi in Kürze bekannt geben.

Xiaomi Mi 11i

Während das Redmi K40 hierzulande auf den Namen Poco F3 hört, wurde das Redmi K40 Pro Plus für den Weltmarkt in Xiaomi Mi 11i umbenannt. Dementsprechend ist auch im Mi 11i der Snapdragon 888, ein 6,67 Zoll-AMOLED-Display mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz und einer Touch-Sampling-Rate von 360 Hz an Bord.

Der 108 Megapixel-HM2-Sensor ist mit 1/1,52 Zoll zwar deutlich kleiner als der GN2 im Mi 11 Pro und Ultra, erzeugt aber per 9-in-1-Binning immernoch 2,1 µm große Pixel. Damit soll bis zu dreifacher verlustfreier Digitalzoom möglich sein. Eine 8 Megapixel-Ultrawide-Kamera mit einem Bildwinkel von 119 Grad ist auch an Bord. Eine 5 Megapixel-Tele-Makrokamera kümmert sich um den Rest. Der Akku verfügt über 4.520 mAh und kann mit 33 Watt in 52 Minuten vollständig aufgeladen werden. Das Display wird vom älteren Gorilla Glass 5 geschützt, das Smartphone selbst ist spritzwassergeschützt nach IP53.

Das Mi 11i wird in zwei Speicherversionen vertrieben: 8/128 GB zu einem Preis von 649 Euro und 8/256 GB zu einem Preis von 699 Euro. Die Farboptionen umfassen Celestial Silver, Frosty White und Cosmic Black.

Fotos
Xiaomi
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x