Android

Xiaomi Redmi K40-Serie vorgestellt: Snapdragon 870 für 253 Euro

Xiaomi hat die Redmi K40-Serie offiziell in China präsentiert. Neben dem Standard-Modell erwarten uns auch ein K40 Pro und ein K40 Pro Plus. Geht es nach Redmi, kommt mit dem K40 eines der aktuell besten Gaming-Handys auf den Markt. Firmen-Chef Lu Weibing hatte aber noch eine ganz besondere Überraschung in der Hinterhand.

Xiaomi Redmi K40 ab 253 Euro

Und zwar den Preis des Redmi K40: Nur 1.999 CNY, umgerechnet 253 Euro, verlangen die Chinesen auf dem Heimatmarkt China für die Einstiegsversion. Wer sich jetzt schon die Hände reibt, muss aber ein paar Dinge beachten. Zum Einen dürfte der Preis des K40 durch Zölle und Steuern noch etwas steigen, bis es in Europa angekommen ist. Zum Anderen wird die Version für den europäischen Markt vermutlich umbenannt in Mi 11T bzw. Mi 11T Pro. Und drittens wird in der Standard-Version des K40 „nur“ der Snapdragon 870 arbeiten, gegenüber dem Snapdragon 888 im K40 Pro und Pro Plus.

Display mit 360 Hz Abtastrate

Davon abgesehen haben die drei K40 einige Gemeinsamkeiten. Zum einen sind alle drei Geräte mit einem 6,67 Zoll großen 120 Hz-FHD+-OLED-Display mit HDR10+ ausgestattet. Redmi gab an, dass das Panel der K40 Pro-Serie von DisplayMate mit A+ bewertet wurde. Wodurch sich die Verwandschaft mit der Mi 11-Serie weiter aufdrängt. Die starke Ausrichtung auf Gaming zeigt sich bei der Abtastrate der Panels. Für die K40-Serie liegt sie bei 360 Hz. Das brandneue Mi 11 schafft dagegen 480 Hz, was aktuell kein anderes Handy vorweisen kann. Dabei soll es möglicherweise auch bleiben, um den Premium-Anspruch des Mi 11 beibehalten zu können.

Xiaomi Redmi K40

Alle Redmi K40 sind außerdem mit dem gleichen 4.520 mAh-Akku, 33 Watt-Kabelladung (100% in 52 Minuten) und einer 20 Megapixel-Selfie-Kamera ausgestattet. Weitere gemeinsame Funktionen sind drei Mikrofone für Audio-Zoomfunktionen, NFC, ein IR-Blaster und IP53-Spritzschutz. Ein neuer Vibrationsmotor für besseres haptisches Feedback wurde ebenfalls verbaut. Außerdem sind Stereolautsprecher mit Hi-Res Audio-Zertifizierung und Dolby-Panorama-Sound an Bord. Die Farboptionen sind mit Schwarz, Weiß und Fantasy ebenfalls bei allen Modellen identisch.

Xiaomi Redmi K40 Pro

Alle Modelle mit Tele-Objektiv

Die Unterschiede finden sich vor allem beim Kamera-Setup. Das K40 Pro Plus bringt eine 108 Megapixel-Primärkamera (ISOCELL-HM2-Sensor) mit, ein 8 Megapixel-Ultra-Weitwinkelobjektiv mit 119 Grad-Sichtfeld und ein 5 Megapixel-Teleobjektiv mit einer äquivalenten Brennweite von 50 mm. Beim K40 Pro wurde der 108 Megapixel-Sensor gegen  64 Megapixel getauscht. Das Basismodell bringt eine 48 Megapixel-Hauptkamera mit. Der Rest des Kamera-Setups ist gleich: Ein 8 Megapixel-Ultrawide wird begleitet von einem 5 Megapixel-Teleobjektiv.

Xiaomi Redmi K40 Pro Plus

Gaming-Zubehör

Zudem hat Xiaomi brandneues Zubehör präsentiert, welches ebenfalls mit Fokus auf Gaming entwickelt wurde. Es gibt zwei externe, ansteckbare Buttons, deren Position genauso frei wählbar wie die Funktion ist. Außerdem ist ein externer Lüfter verfügbar, der auf der Rückseite befestigt werden kann und den S888-Chipsatz kühl hält.

Preise für die Redmi K40-Serie

Das Topmodell Redmi K40 Pro Plus kostet 3.699 CNY (469 Euro) und ist nur in 12-GB / 256-GB erhältlich. Das Redmi K40 Pro startet mit 6 GB / 128 GB bei 2.799 CNY (355 Euro), für 2.999 Yuan (380 Euro) gibt es 8 GB / 128 GB und für 3.299 CNY (418 Euro) die 8 GB / 256 GB-Version. Das Standard-Redmi K40 gibt es für 1.999 CNY (253 Euro) für das Modell mit 6 GB / 128 GB, 2.199 CNY (279 Euro) für die Variante mit 8 GB / 128 GB, 2.499 CNY (317 Euro) für die Version mit 8 GB / 256 GB und ebenfalls 2.499 CNY (317 Euro) für das 12-GB- / 256-GB-Gerät. Der letztgenannte Preis ist wahrscheinlich ein Aktionspreis, da das Unternehmen ursprünglich 2.699 CNY (342 Euro) angegeben hatte.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
12 Comments
Älteste
Neueste Meiste Votes
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Anonym
Anonym
8 Monate zuvor

Fast nur Bilder von der Rückseite?

Lord Schnaggels
Lord Schnaggels
8 Monate zuvor

Wieso verbaut man einen 108MP-Sensor für Weitwinkel und dann grad mal 8 und 5MP für den Rest? Paar mehr Pixel wären schön gewesen…

Anonym
Anonym
8 Monate zuvor
Antwort auf  Lord Schnaggels

Und wenn schon Zoom dann wär auch bisschen mehr als 3x schön gewesen :-D

Lord Schnaggels
Lord Schnaggels
8 Monate zuvor
Antwort auf  Anonym

Ist 2x nicht 3x. 50mm.

Anonym
Anonym
8 Monate zuvor

Klar gibts bessere Kameras, bessere Displays und größere Akkus. Aber nicht für den Preis. Das Teil wird mit Steuern etc vlt 300 Euro kosten. Welches Handy hat dafür so ein Display, 3x Zoom und nen SD870 mit 3,2 Ghz?

Horst
Horst
8 Monate zuvor

108 MP Kamera aber kein OIS X-( Wer kommt denn auf so ne Idee. Wird schlechtere Bilder machen als ne 12MP-Linse mit OIS.

Rafi
Rafi
8 Monate zuvor

Mit den Specs dürfte das K40 Pro + diverse Mi 11-Käufer abziehen

Ralf G
Ralf G
8 Monate zuvor

Kein Vergleich zum K30 Pro, auch wenn das Dispay ne hohe Bildwiederholfrequenz hat. Seitlicher Fingerabdrucksensor, keine 3,5-mm-Buchse und kleinerer Akku.

Thorsten
Thorsten
8 Monate zuvor

Beste Deal bisher 2021. Flaggschiff-Killer!

Lassie
Lassie
8 Monate zuvor

Kein OIS. Zumindest die Bilder killen gar nix 😂

Tim R
Tim R
8 Monate zuvor

8 MP Ultrawide. Schlechter Scherz.

Peter Petersen
Peter Petersen
8 Monate zuvor

Kommt das nach Deutschland?

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
12
0
Kommentar schreiben!x
()
x