Apple iPhone

Durchgesickerte Fotos zeigen Apple iPad Mini 6 und neue iPad Pro-Modelle

Gerüchten zufolge wird Apple in der ersten Hälfte dieses Jahres, möglicherweise bereits in diesem Monat, aktualisierte Versionen der iPad mini- und iPad Pro-Modelle vorstellen. Ein neuer Leak hat erste Aussichten auf das Gesamtdesign und die Kameras der iPads verraten. Die Fotos stammen von Tech-Leaker und Apple-Blogger Sonny Dickson und zeigen Dummy-Versionen der kommenden 11 Zoll- und 12,9 Zoll-iPad Pro-Modelle sowie ein aktualisiertes iPad mini 6.

Apple iPad mini 6 iPad Pro 6

Der vielleicht größte Hingucker auf den Bilder ist das iPad mini. Anscheinend weist es das gleiche Design wie das Vorgängermodell auf, inklusive einer Home-Taste und dicken Einfassungen oben und unten. Der Apple-Analyst Ming-Chi Kuo glaubt, dass Apple ein neues iPad mini auf den Markt bringen wird, das eine Größe von 8,5 bis 9 Zoll haben könnte. Mark Gurman von Bloomberg geht ebenfalls davon aus, dass das nächste iPad mini ein größeres Display haben wird. Es ist jedoch unklar, ob damit größere Gesamtmaße oder kleinere Display-Einfassungen gemeint sind. Und anhand der Bilder lässt sich die genaue Größe der Dummys nicht bestimmen.

Die japanische Website Mac Otakara glaubt zu wissen, dass das iPad mini 6 über ein 8,4 Zoll-Display mit schmaleren Einfassungen und ein dem iPad Air 3 ähnlichen Design verfügen wird. Das neue Modell soll jedoch weiterhin eine Touch ID Home-Taste und einen Lightning-Anschluss aufweisen. Daher erwarten wir keinen allzu großen Wurf in Sachen Design. Dieser dürfte dem iPad Air und dem iPad Pro vorbehalten sein. Trotzdem glaubt Kuo, dass Apple an einem neuen iPad mini mit einem Mini-LED-Display arbeitet. Auch hier ist nicht klar, ob es sich dabei um das Gerät auf den Bildern handelt.

Apple iPad mini 6 iPad Pro 6

Die neuen Modelle scheinen das gleiche Dual-Lens-Kamerasystem inklusive LiDAR-Scanner aufzuweisen. Das Kameramodul des 12,9 Zoll-Modells scheint jedoch weniger hervorzustehen als beim 11 Zoll-iPad. Gerüchten zufolge will Apple den Vorsprung der einzelnen Objektive im Kameramodul verringert. In der Zwischenzeit scheinen die Designs mit schmaleren Rahmen die aktuellen Modelle widerzuspiegeln. Abgesehen vom Smart Connector natürlich, der auf mysteriöse Weise von der Unterseite des 12,9 Zoll-Modells verschwunden ist.

Gurman hat angekündigt, dass die neuen iPad Pro-Modelle einen aktualisierten A14X-Prozessor bekommen, der dem M1-Chip des MacBook Air, MacBook Pro und Mac mini in Sachen Leistung in nichts nachstehen soll. Bessere Kameras werden auch erwartet. Ein Mini-LED-Display wird „mindestens“ im größeren 12,9 Zoll-iPad Pro‌ verbaut, wobei das Display-Upgrade außerdem verbesserte Helligkeits- und Kontrastwerte bringt. Anderen Gerüchten zufolge wird die aktualisierte Anzeigetechnologie aber auf das 12,9 Zoll-iPad Pro beschränkt sein.

Weiteren Berichten besagen, dass Apple auch iPad-Pros mit einem Thunderbolt-Anschluss getestet hat. Dieser würde Kompatibilität zu zusätzlichen externen Monitoren, Festplatten und Peripheriegeräten herstellen. Außerdem soll der Datendurchsatz dadurch steigen. Apples Macs sind seit Jahren mit Thunderbolt-Anschlüssen ausgestattet. Die aktuellen iPad Pro- und iPad Air-Modelle verbinden sich dagegen über USB-C.

Die gute Nachricht zum Schluss: Laut Gurman will Apple die neuen iPads bereits diesen Monat ankündigen, einschließlich neuer 11 Zoll- und 12,9 Zoll-iPad Pro-Modelle.

Quelle
twitter.com/SonnyDickson
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x