Apple iPhone

Apple iPhone 13 bekommt schmalere Notch, LiDAR und sensor-shift OIS

Bereits 2017 stellte Apple sein iPhone X als eines der größten Redesigns in seiner Smartphone-Geschichte vor. Vier iPhone-Generationen später hat die iPhone 12-Serie immer noch die gleiche Größe. Aber laut dem neuesten DigiTimes-Bericht, der von Insidern aus der Lieferkette unterstützt wird, wird die nächste Generation von iPhones endlich kleinere Notches bekommen. Die gleichen Informationen wurden in einem früheren Bericht von Anfang dieses Monats bestätigt.

Die Quellen von DigiTimes erwarten, dass Apple die Infrarotkamera und den Projektor für Face ID in einem einzigen Modul vereint, um ein kompakteres Design zu ermöglichen. Neben kleineren Notches werden die nächsten iPhones (als iPhone 12S-Serie bezeichnet) in vier Modellen auf den Markt kommen – wie bei der diesjährigen 12er-Serie. Abgesehen vom schlankeren Kamera-Ausschnitt behält das 12S ein ähnliches flachkantiges Design wie bei der iPhone 12-Serie bei.

Von allen 12S-Modellen wird erwartet, dass sie LiDAR-Scanner verbaut haben, die derzeit exklusiv im iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max residieren. Eine weitere wichtige Neuerung, die der Artikel nahe legt, ist der Einzug von Sensor-Shift-OIS (derzeit exklusiv für das iPhone 12 Pro Max) für alle neuen iPhone 12S-Modelle. Die High-End-iPhones mit 6,1 Zoll und 6,7 Zoll sollen zudem größere Objektive bekommen.

Fotos
Apple
Quelle
www.digitimes.com.tw
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x