Android

Xiaomi Mi Mix 4 debütiert: UD-Kamera, Snapdragon 888 Plus und 120 Watt-Laden

Es hat fast drei Jahre gedauert: Xiaomi hat heute den Nachfolger des Mi Mix 3 vorgestellt, das Xiaomi Mi Mix 4. Das neue Flaggschiff ist das erste Gerät der Marke mit einer Kamera unter dem Display, oder Kamera unter dem Panel, wie Xiaomi es nennt. Neben der UD-Kamera ist Qualcomms brandneuer High-End-Chipsatz Snapdragon 888 Plus und extrem schnelles Laden mit 120 Watt an Bord. Außerdem betraten die neuen Tablets der Mi Pad 5-Serie die Bühne.

Technisch gesehen befindet sich der größte Durchbruch unter dem gebogenen 6,67 Zoll-AMOLED-Display: Eine 20 Megapixel auflösende UD-Kamera, die vier einzelne Pixel zu einem 1,6 µm großen Pixel zusammenfasst. Für die Kamera entwickelte Xiaomi eine völlig neue Art von flexiblem Display und ein neu gestaltetes Schaltkreis-Array. Damit erreichten die Chinesen maximale Transparenz des Panels und somit möglichst viel Licht auf dem Kamera-Sensor.

Xiaomi Mi Mix 4

Xiaomi verwendet beim neuen Mix ein Mikro-Diamant-Pixelmuster gepaart mit neuen Algorithmen, die für minimale Lichtbrechung sorgen. Der Bereich über der Kamera erreicht eine Pixeldichte von 400 ppi, sodass selbst der kleinste Text perfekt lesbar bleibt. Das gesamte Panel ist durch Gorilla Glass Victus geschützt, bietet eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz und eine FHD+-Auflösung. Die Rückseite ist aus Keramik gefertigt. Die Stereolautsprecher kommen wie bei der Mi 11-Serie von Harman/Kardon.

Xiaomi Mi Mix 4

Die technischen Daten der Hauptkameras lesen sich fast genauso beeindruckend. Das Weitwinkel-Objektiv löst 108 Megapixel auf einem 1/1,33 Zoll großen ISOCELL-HMX-Sensor mit OIS auf. Das 8 Megapixel-Periskop bietet 5-fachen optischen Zoom mit einer äquivalenten Brennweite von 120 mm und ist ebenfalls optisch stabilisiert. Ein 13 Megapixel-Ultrawide mit einer Freeform-Linse und einer Kantenverzerrung von nur 1% vervollständigt das Trio.

Unter der Haube arbeitet Qualcomms neuester Chipsatz, der Snapdragon 888+. Dazu lassen sich 8/12 GB RAM und 128/512 GB Speicher konfigurieren. Der Akku mag mit 4.500 mAh auf den ersten Blick wenig rekordverdächtig aussehen. Per Kabel kann er aber mit extremen 120 Watt geladen werden, wie beim legendären Mi 10 Ultra. Im Boost-Modus ist er nach nur 15 Minuten (standardmäßig 21 Minuten) voll geladen. Drahtlos kommen immernoch 50 Watt an, womit 100% nach 28 Minuten erreicht werden.

Xiaomi Mi Mix 4

Ultrabreitband (UWB) ist ebenfalls verbaut. Damit lassen sich Standorte sehr exakt bestimmen und Smart Home-Geräte steuern. Das alles hat natürlich seinen Preis: In China startet das Mi Mix 4 bei 4.999 CNY (658 Euro). Das Topmodell mit 12/512 GB kostet 6.299 CNY (829 Euro). Der erste Verkauf ist für den 16. August geplant. Zur internationalen Verfügbarkeit gibt es noch keine Informationen.

Fotos
Xiaomi
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x