Android

Xiaomi Mi 10 Ultra: 100% Akku in 23 Minuten

Der Gründer und CEO von Xiaomi, Lei Jun, hat im Xiaomi Science and Technology Park in Beijing das neue Xiaomi Mi 10 Ultra vorgestellt. Das neue Flaggschiff bietet zahlreiche neue Funktionen, darunter den 120-fachen AI-Superzoom, 120 Hz-Bildwiederholfrequenz mit 10-Bit-Farbtiefe sowie extrem schnelle Ladefunktionen. Mit 130 Punkten im DXOMARK setzt auch die Kamera ein großes Ausrufezeichen. Das Mi 10 Ultra wird am 16. August in China auf den Markt kommen.

4 Kameras, 120-fach AI-Superzoom

Das Mi 10 Ultra wird mit einer 120-fach AI-Superzoom-Kamera ausgeliefert. Die Daten liefert ein Sony IMX586-Bildsensor, der auch 8K-Videos unterstützt und dank 1,6 μm Vier-in-Eins-Superpixel auch bei schlechten Lichtverhältnissen „wunderschöne“ Nachtaufnahmen liefern soll. Optische Bildstabilisierung (OIS) ist ebenfalls an Bord und dürfte in erster Linie der Periskopkamera helfen. Das Teleobjektiv lässt sich auch mit einem Suchermodus verwenden: Wenn der Zoom das 15-fache überschreitet, wird auf dem Display zur besseren Orientierung ein kleines Vorschaufenster hinzugefügt.

Das Mi 10 Ultra ist mit einer speziell angefertigten 48 Megapixel-Hauptkamera mit extrem großen Pixeln ausgestattet, die einen 1 / 1,32-Zoll-Sensor mit einer Pixelgröße von bis zu 1,2 μm verwendet. Wie üblich wird 4-in-1-Pixel-Binning verwendet – die Bildinformationen von vier Pixeln werden in einem einzelnen Wert zusammengerechnet. So kommt man am Ende auf eine rechnerische Pixelgröße von 2,4 μm und ein Bild mit 12 Megapixeln. Die Lichtempfindlichkeit ist auch dementsprechend besser, das gesammelte Licht aus vier Pixeln kommt zum Einsatz. Der OIS dürfte sich vor allem bei Videos bezahlt machen. Die dreht das Mi 10 Ultra mit einer Auflösung von 8K und auf Wunsch mit HDR- und HDR10-Unterstützung auf Chipebene. Dabei wirft Xiaomi mit allerlei Marketing-Ausdrücken wie einem 8P-Objektiv und dynamischer Dual Native ISO Fusion-Technologie um sich. Die ersten Tests werden zeigen, was das Xiaomi Mi 10 Ultra wirklich kann.

Neben den Haupt- und Tele-Kameras sind auch ein 128 Grad Super-Weitwinkelobjektiv und ein klassisches Porträtobjektiv verbaut. Landschafts-, Architektur-, Gruppen- und Porträtfotografen werden demnach auf ihre Kosten kommen. Das Ultraweitwinkelobjektiv verfügt über einen 20 Megapixel-Sensor und eine Brennweite von 12 mm, während das Porträtobjektiv 12 Megapixel auflöst bei einer umgerechneten Brennweite von 50 mm.

120 Watt Turbo Charge

Für ausreichend Saft sorgt die neueste Generation von Mi Turbo Charge, die kabelgebundenes Laden mit 120 Watt und kabelloses Laden mit bis zu 50 Watt unterstützt. Das Mi 10 Ultra ist damit der neue Platzhirsch: 120 Watt Schnellladen ist bisher unerreicht. Das Gerät verwendet eine mehrstufige stufenlose Stromregelungstechnologie, die drei Lademodi unterstützt: Doppelladen, Direktladen und normales Laden. Es verbindet zwei Ladegeräte mit einem sehr hohen Umwandlungswirkungsgrad von 98,5%, wodurch der Leistungsverlust während des Umwandlungsprozesses erheblich verringert und der Ladewirkungsgrad erhöht wird. Gleichzeitig soll damit eine Überhitzung verhindert und die Ladezeit mit hoher Leistung verlängert werden. Mit dem standardmäßigen 120 Watt-Netzteil geht das Mi 10 Ultra in 5 Minuten auf 41% und in nur 23 Minuten auf 100% Akkuladung.

Mi 10 Ultra ist auch das erste Gerät, das standardmäßig kabelloses 50 Watt-Laden unterstützt. Selbst kabellos braucht das Mi 10 Ultra nur 40 Minuten bis 100%. Reverse Wireless Charging geht ebenfalls, allerdings sinkt die Leistung dann auf 10 Watt. Damit einem bei so hohen Leistungen nichts um die Ohren fliegt, implementierte Xiaomi nach eigener Aussage 34 interne Ladesicherheitsmaßnahmen im Gerät selbst sowie im Akku und im Ladegerät, um größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten. Das Telefon verwendet den ersten Li-Ionen-Akku auf Graphenbasis in Massenproduktion mit einer Kapazität von 4.500 mAh. Das symmetrische Design der Dual-Cell-Serie sei ein weiterer Grund für die enormen Ladegeschwindigkeiten.

1 Milliarde Farben, 120 Hz Bildwiederholfrequenz, Stereosound

Das 6,67-Zoll-OLED-Display des Mi 10 Ultra erreicht eine Helligkeit von 800 Nits mit einem Spitzenwert von 1120 Nits. Mit einem Kontrastverhältnis von 5.000.000:1 und nativer 10-Bit-Farbtiefenunterstützung können 1,07 Milliarden Farben angezeigt werden. Die Bildwiederholfrequenz liegt bei maximal 120 Hz, die Touch-Sampling-Rate bei 240 Hz. Zwei Umgebungssensoren vorne und hinten messen die Lichtverhältnisse auf beiden Seiten des Geräts und passen auf Wunsch die Helligkeit automatisch an. Dank zweier Lautsprecher oben und unten bietet das Mi 10 Ultra Stereosound. Die sollen so gut funktionieren, dass man beim Zocken den Standort seiner Gegner anhand des Sounds identifizieren kann. Auch hier sind wir auf den ersten Test gespannt.

Snapdragon 865-Prozessor, LPDDR5-Speicher mit UFS 3.1

Mi 10 Ultra wird von einem Qualcomm Snapdragon 865-Chipsatz angetrieben. Der Speicher läuft mit LPDDR5 und UFS 3.1. Auch ein Kühlsystem ist an Bord, damit einem nach langen Sessions nicht die Hardware schmilzt. Die Konfiguration scheint zu funktionieren: Das Mi 10 Ultra brach einen weiteren AnTuTu-Rekord und erreichte diesmal 660.000 Punkte. Dass man bei Xiaomi Wert auf die Gaming Performance gelegt hat, sieht man auch an Spielmodi wie GameTurbo 4.0, womit sich GPU-Parameter wie Bildrate, Auflösung und mehr für verschiedene Spiele anpassen lassen. Mit seiner großen RAM-Kapazität unterstützt das Gerät auch den Testmodus – Benutzer können die Spiele direkt in einen Hochgeschwindigkeitsspeicher-Cache herunterladen, wodurch die Installations- und Startgeschwindigkeit des Spiels um 40-60% erhöht wird. Das Spiel kann dann nach dem Testen gelöscht werden, wodurch Speicherplatz frei wird und keine fragmentierten Dateien zurückbleiben.

Design und Varianten

Das Xiaomi Mi 10 Ultra wird in drei Farben erhältlich sein: Obsidianschwarz, Quecksilbersilber und in einer transparenten Edition, die mit einem Umriss der Innenausstattungsteile des Geräts verziert sind. Hardwareseitig gibt es vier Varianten: 8 GB + 128 GB, 8 GB + 256 GB, 12 GB + 256 GB und 16 GB + 512 GB. Mit dem Mi 10 Ultra kommt auch einiges an Zubehör auf den Markt, darunter ein kabelloser Ladeständer Mi 55W und ein Smart Tracking-Ladepad Mi 20W. Der kabellose Ladeständer Mi 55W ist mit allen Xiaomi-Smartphones kompatibel, die das kabellose Laden unterstützen. Es unterstützt auch EPP-Spezifikationen für das schnelle Laden. Das Mi 20W Smart Tracking-Ladepad kann Geräte intelligent erkennen und entsprechend aufladen.

Fotos
Xiaomi

Ähnliche Beitrage

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x