Apple iPhone

Apple veröffentlicht iOS 14.7 mit Unterstützung für MagSafe-Akku

Apple hat heute iOS 14.7 für alle unterstützten iPhones freigegeben. Allerdings fehlt noch das entsprechende iPadOS 14.7-Update für die iPads. Normalerweise werden die neuen Versionen zusammen veröffentlicht. Das iOS 14.7-Update bringt Unterstützung für den MagSafe-Akku, den das Unternehmen vor einigen Tagen heimlich, still und leise auf den Markt gebracht hat. Dieser ist kompatibel mit dem iPhone 12, 12 mini, 12 Pro und 12 Pro Max.

Apple MagSafe-Akku

Apple MagSafe-Akku

Die neue Software führt auch eine Apple Card Family-Funktion ein, mit der man Kreditlimits kombinieren und ein gemeinsames Konto mit einem bestehenden Apple Card-Benutzer teilen kann. Die Home-App kann mit dem Update Timer auf dem HomePod verwalten. Darüber hinaus erhalten die Wetter- und Karten-Apps Informationen zur Luftqualität für Kanada, Frankreich, Italien, Niederlande, Südkorea und Spanien. Schließlich kann man in der Podcasts-Bibliothek jetzt wählen, ob man alle Sendungen oder nur abonnierte  Sendungen angezeigt bekommen möchte.

Apple MagSafe-Akku

Das Update enthält, wie zu erwarten, auch eine Reihe von Fehlerbehebungen. Zum Beispiel liefert Apple die fehlende Menüoption „Wiedergabeliste teilen“ in Apple Music nach und behebt Wiedergabefehler bei Dolby Atmos- und Apple Music Lossless Audio-Tracks. Außerdem wurden Bugs zum Akku-Service beim iPhone 11 und beim Verfassen von E-Mails behoben.

Es ist sicherlich nicht das größte Update aller Zeiten, bietet aber genug Goodies, um es so schnell wie möglich zu installieren. Einfach unter Einstellungen > Allgemein > Software-Update auf Ihrem iPhone nachsehen, wenn noch keine automatische Aktualisierungsaufforderung aufgepoppt ist.

Fotos
Apple
Quelle
www.macrumors.com
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x