Apple iPhoneAudio / Video

Apple Music bringt Lossless Audio und Dolby Atmos ohne zusätzliche Kosten

Apple gab heute bekannt, dass es seinen Apple Music-Abonnenten zwei neue Funktionen anbieten wird: Lossless Audio- und Dolby Atmos-Titel. Beide Funktionen werden ab Juni ohne zusätzliche Kosten verfügbar sein.

Apple AirPods 3

Apple AirPods 3

Apple wird seine gesamte Audio-Bibliothek mit 75 Millionen Songs verlustfrei anbieten. Apples bevorzugter Codec ist der ALAC (Apple Lossless Audio Codec), der Open Source und lizenzgebührenfrei ist. Die verlustfreien Titel beginnen bei CD-Qualität, die 16 / 24 Bit bei 44,1 kHz beträgt. Diese Titel können auf allen aktuellen Apple-Produkten und anderen kompatiblen Geräten abgespielt werden.

Zusätzlich wird es eine verlustfreie Stufe geben, die bei einer Auflösung von 24 Bit bei 192 kHz liegt. Aufgrund der großen Dateigröße und den zusätzlichen Hardwareanforderungen muss die Option Hi-Resolution Lossless separat über die Einstellungen aktiviert werden und erfordert einen externen DAC.

Darüber hinaus bietet Apple eine Reihe ausgewählter Titel im neuen Dolby Atmos-Audioformat an, bei Apple Spatial Audio genannt. Derzeit sind in Spatial Audio nur „Tausende“ Titel verfügbar, es werden jedoch regelmäßig weitere hinzugefügt. In Dolby Atmos verfügbare Titel werden automatisch im Spatial Audio-Modus auf allen AirPods und Beats-Kopfhörern mit dem H1- oder W1-Chip wiedergegeben. Das Ganze funktioniert natürlich auch mit den aktuellen iPhone-, iPad– und iMac-Modellen.

Es ist jedoch noch nicht ganz klar, ob Dolby Atmos allen Apple Music-Kunden oder nur Kunden mit Apple-Geräten zur Verfügung steht. Während Spatial Audio eine Apple-Funktion ist, ist Dolby Atmos seit einiger Zeit auch auf anderen Plattformen verfügbar, einschließlich Android-Geräten.

Apple Beats Studio Buds

Neue Apple Beats Studio Buds

Apple ist der neueste Player, der das verlustfreie Audio- und Surround-Format seines Musik-Streaming-Dienstes nutzt. Tidal zum Beispiel bietet seit einigen Jahren sowohl verlustfreie Audio- als auch Dolby Atmos-Tracks an. Andere Anbieter, wie Amazon, Spotify und Deezer, bieten ebenfalls verlustfreies Audio an. Alle diese Dienste verlangen für den Service aber einen Aufpreis, während Apple als erstes Unternehmen das Basisabonnement um dieses Feature erweitert.

Verlustfreies Audio enthält alle Informationen der Quelldatei. Ein Großteil der Musik, die man heutzutage streamt oder herunterlädt, wird komprimiert, um die Dateigrößen zu reduzieren. Diese Komprimierungstechniken entfernen Frequenzen, die das menschliche Ohr wenn überhaupt nur schwach wahrnimmt. Abhängig von den verwendeten Techniken, Geräten und dem Hörer fällt die Komprimierung mehr oder weniger stark auf. Bei verlustfreiem Audio tritt kein Qualitätsverlust auf, da die Dateien mit der Quelle identisch sind.

Apple Lossless Audio Dolby Atmos

Es werden jedoch nicht alle verlustfreien Audiodaten gleich erstellt. Apple bietet verlustfreies Audiomaterial auch mit höheren Bittiefen und Abtastraten an. Dadurch bleibt noch mehr von der Originalaufnahme erhalten. Ein Großteil davon ist für das menschliche Gehör aber nicht mehr wahrnehmbar. Kritiker behaupten daher gern, dass in diesen Fällen Vorteile geboten werden, die der normale Mensch physisch gar nicht mehr hören kann.

Verlustfreies Audio und Dolby Atmos stehen ab Juni 2021 allen Apple Music-Abonnenten ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung.

Fotos
Apple
Quelle
www.gsmarena.com
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x