Apple iPhone

Apple veröffentlicht still und leise MagSafe-Akku für 109 Euro

Apple hat still und leise seinen offiziellen MagSafe-Akku für 109 Euro veröffentlicht. Der Akku ist ab sofort auf der Apple-Website erhältlich. Die einzige Farboption ist Weiß mit mattem Finish. Zum Laden ist ein Lightning-Anschluss verbaut.

Auf der Support-Seite wird erklärt, dass der MagSafe-Akku mit bis zu 20 Watt geladen werden kann. Ein verbundenes iPhone 12 wird mit maximal 15 Watt geladen. Allerdings nur, wenn der Akku selbst an einen Adapter mit minimal 20 Watt angeschlossen ist. Der Akku kann auch rückwärts aufgeladen werden, wenn das iPhone an ein Ladegerät angeschlossen ist. Ist das zu ladende iPhone vom Strom getrennt, liefert der MagSafe-Akku maximal 5 Watt.

Offizielle Apple-Bilder des MagSafe-Akkus

Zum Lieferumfang gehört weder ein Ladegerät noch ein Kabel. Apple gibt auch nicht an, wie viel mehr Akkulaufzeit von einem verbundenen iPhone zu erwarten ist. Laut 9to5Mac hat der MagSafe-Akku eine Kapazität von 11,2 Wattstunden oder 1.460 mAh. Damit könnte man ein iPhone 12 mini einmal vollständig aufladen.

Bereits im Februar berichteten Bloomberg-Quellen, dass Apple angeblich an einem MagSafe-Akku für die iPhone 12-Reihe arbeitet. Damals hieß es, dass Prototypen aufgrund von Softwareproblemen überhitzten. Diverse weitere Problem zum Thema Sicherheit sind in diesem und diesem Artikel beschrieben. Apple hatte MagSafe mit der iPhone 12-Serie vorgestellt. Die Funktion verwendet Magnete, um externe Akkus, Etuis, Brieftaschen und anderes Zubehör mit einem iPhone zu verbinden.

Quelle
www.apple.com
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x