Android

Massiver Leak enthüllt die meisten technischen Daten der Motorola Edge 20-Serie

Motorola Edge 20-Leaks tauchten in den letzten Monaten bestenfalls sporadisch auf. Das ändert sich heute: Diverse technische Daten der gesamten Edge 20-Serie sind durchgesickert. Natürlich beziehen sich die Namen in der Tabelle auf die Codenamen der Geräte. Nur „Kyoto“ wurde als das Edge 20 Lite bestätigt. Leaker Evan Blass weist auch darauf hin, dass das „PStar“ nur ein weiterer Spitzname für das bisher als „Sierra“ bekannte Edge 20 sein könnte.

Motorola Edge 20 technische Daten

Das Berlin North America-Handy soll ein 6,78 Zoll-Display mit 1.080 x 2.460 Pixeln und 120 Hz Aktualisierungsfrequenz haben. Die Frontkamera sitzt in einem zentrierten Punchhole. Der Snapdragon 778G-Chipsatz übernimmt den Vortrieb, unterstützt von 6 oder 8 GB RAM und 128 oder 256 GB internem Speicher. Die Hauptkamera wird wahrscheinlich 108 Megapixel auflösen und von einem 8 Megapixel-Ultrawide und einem 2 Megapixel-Tiefensensor flankiert. Der Ultra-Weitwinkel ist auch für Makroaufnahmen zuständig. Die Selfie-Kamera löst 32 Megapixel auf und die Akkukapazität beträgt 5.000 mAh. Wie der Name schon sagt, wird das Berlin North America auf dem nordamerikanischen Markt debütieren.

Motorola Edge-Serie

Die globale Version des Berlin wird ein leicht kleineres 6,67 Zoll-Display mit 1.080 x 2.400 Pixeln bekommen. Bildwiederholfrequenz und Frontkamera sind genauso identisch wie die Chipsatz- und Speicherkonfigurationen. Beim Kamera-Setup ändert sich jedoch einiges: Die 108 Megapixel-Hauptkamera ist mit einem 16 Megapixel-Ultrawide und einem 8 Megapixel-3x-Tele gekoppelt. Die Akkukapazität ist mit 4.000 mAh leider kleiner.

Das Kyoto, auch als Edge 20 Lite bekannt, wird auch weltweit verkauft werden, aber mit weniger Leistung. Der Dimensity 720 von MediaTek steckt voraussichtlich zusammen mit 6 oder 8 GB RAM und 128 GB Speicher unter der Haube. Das Display hat eine Auflösung von 1.080 x 2.400 Pixeln und eine Aktualisierungsrate von 90 Hz. Ein einzelnes Punchhole sitzt in der Mitte. Kameras und Akku sind identisch zum Berlin NA.

Der Star der Show scheint das PStar zu werden. Motorola verbaut einen Snapdragon 870-Chipsatz, den man mit bis zu 12 GB RAM koppeln kann. Das Teleobjektiv kann bis zu 5-fach verlustfrei zoomen und ein riesiger 6.500 mAh-Akku sollen für jede Menge Ausdauer sorgen. Den Rest der technischen Daten teilt sich das PStar mit der globalen Version des Berlin. Interessanterweise wird nur beim PStar ein Fingerabdrucksensor unter dem Display erwähnt. Das könnte bedeuten, dass es das einzige Edge-Modell mit einem OLED-Panel wird.

Fotos
Motorola
Quelle
twitter.com/evleaks
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x