Android

Sony Xperia 1 III und 5 III mit 120 Hz-Displays und variablem Zoom vorgestellt

Sony hat heute auf seinem Xperia-Event drei neue Smartphones vorgestellt, darunter zwei Flaggschiffe: Das Xperia 1 III und das Xperia 5 III. Letzteres zielt darauf ab, Nutzer anzusprechen, die etwas Kompaktes mit voller Leistung suchen. Die beiden neuen Xperias verfügen außerdem über neuartige variable Tele-Objektive, die zwischen 70 mm und 105 mm umschalten können. Daraus ergibt sich ein optischer Zoom von etwa 2,9x und 4,4x.

Die Tele-Kamera verwendet einen 12 Megapixel-Sensor von Sony mit einer Größe von 1/2,9 Zoll. Die Blende liegt zwischen 1:2,3 und 1:2,8, abhängig von der verwendeten Brennweite und der optischen Bildstabilisierung. Der Digitalzoom erreicht ein Äquivalent von 300 mm, im Vergleich zu 200 mm beim Xperia 1 II und 5 II. Das Ganze nennt Sony AI Super Resolution Zoom. Die Hauptkamera verwendet den bereits bekannten, 12 Megapixel auflösenden 1/1,7 Zoll-Sensor in Verbindung mit einem 1:1,7-OIS-Objektiv. Das Ultrawide kommt ebenfalls mit 12 Megapixeln, verteilt auf 1/2,6 Zoll. Die Blende liegt bei 1:2,2. Erfreulicherweise ist Autofokus an Bord, was bei Ultrawide-Objektiven selbst unter den Flaggschiffen immer noch nicht selbstverständlich ist.

Sony arbeitet bereits seit Jahren mit dem deutschen Optikspezialisten Zeiss zusammen, dessen Linsen eine spezielle T-Beschichtung aufweisen. Diese soll durch Reflexminderung die Bildqualität erhöhen. Zu den zusätzlichen Softwarefunktionen gehören Echtzeit-Eye-AF zusätzlich zu dem bereits vorhandenen Eye-AF, der bei Tieren und Menschen die Bewegungen der Augen erkennt. Optical SteadyShot und 4K-Aufnahme mit 120 Bildern pro Sekunde sollen für scharfe Zeitlupenaufnahmen sorgen.

Die Frontkamera scheint gegenüber dem Vorjahr nicht verändert worden zu sein und löst die selben 8 Megapixel auf. Der einzige Unterschied in der Kameraabteilung ist der 3D-ToF-Sensor, der exklusiv dem Xperia 1 III vorbehalten ist. Das Echtzeit-Eye-Autofokus-Tracking wird damit ermöglicht, das Xperia 5 III hat nur den normalen Echtzeit-Eye-AF. Da die Kameras größtenteils identisch sind, kann man das Xperia 1 III und das Xperia 5 III vor allem an der Größe unterscheiden. Das größere Xperia 1 III verwendet ein 6,5 Zoll-4K-OLED-Display mit einem Seitenverhältnis von 21:9, läuft mit bis zu 120 Hz und kann HDR-Inhalte anzeigen.

Sony Xperia 1 III 5 III

Das Xperia 5 III erreicht ebenfalls eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz, jedoch auf einem kleineren 6,1 Zoll-OLED-Panel mit FullHD-Auflösung, dem selben Seitenverhältnis von 21:9 und ebenfalls HDR-Unterstützung. Beide Handys werden vom Flaggschiff-Chipsatz Snapdragon 888 angetrieben. Das Xperia 1 III koppelt ihn mit 12 GB RAM und 256 GB oder 512 GB Speicher. Das Xperia 5 III muss sich mit 8/128 GB oder 8/256 GB begnügen. Zwei Hybrid-SIM-Steckplätze, die auch microSD-Karten aufnehmen, teilen sich die beiden Xperias. Genauso wie den 4.500 mAh-Akku mit Unterstützung für bis zu 30 Watt Schnellladen. 50% Kapazität werden damit nach 30 Minuten erreicht. Das Xperia 1 III verfügt auch über kabelloses Laden, das Xperia 5 III muss ohne auskommen.

Es wären keine richtigen Flaggschiffe, würden Multimedia- und Gaming-Funktionen fehlen. Beide Smartphones verfügen über Stereolautsprecher. Ein sogenannter Low Gamma Raiser soll die Sichtbarkeit in Schatten erhöhen, während ein Sound Equalizer für den optimalen Sound sorgen soll. Für klare Voice Chats im Getümmel werden Hintergrundgeräusche gefiltert und Sprache klarer wiedergegeben. Außerdem kann man seine Gaming-Sessions mit bis zu 1080p bei 120 fps mitschneiden. Zusätzlich ist eine Funktion namens Rewind time recording an Bord. Sie ähnelt der Highlight-Aufnahme von Nvidia, bei der während des Spiels permanent die letzten 30 Sekunden aufgezeichnet werden. Per Druck auf Aufnahme spult die Software zurück und speichert die letzten 30 Sekunden.

Der letzte wesentliche Unterschied zwischen dem Xperia 1 III und dem Xperia 5 III ist der Displayschutz. Das 1 III verwendet Gorilla Glass Victus für die Vorderseite und mattiertes Gorilla Glass 6 für die Rückseite. Das 5 III muss beidseitig mit Gorilla Glass 6 auskommen. Beide Xperias sind zusätzlich nach IP65 und IP68 gegen Staub und Wasser geschützt. Bei den Farben kann man sich beim Xperia 1 III zwischen Frosted Black. Frosted Grey und Frosted Purple entscheiden. Das Xperia 5 III gibt es in Schwarz, Grün und Pink. Die Verfügbarkeit gibt Sony mit Anfang dieses Sommers an, die Preise wurden noch nicht enthüllt.

Fotos
Sony
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x