Apple iPhone

Apple iPhone 13: In-Display-Scanner, foldable iPhones in Arbeit

Das 2021 erscheinende Apple iPhone 13 wird keine größeren Änderungen bekommen, könnte aber einen eingebauten Fingerabdruckscanner mitbringen. Apple hat damit begonnen, es als Upgrade für 2021 zu testen, berichtet Bloomberg.

Ab iPhone X wurden alle iPhones mit Ausnahme des iPhone SE (2020) ohne den Touch ID-Fingerabdruckscanner gebaut. Stattdessen setzt Apple seither auf Gesichtserkennung für die biometrische Authentifizierung. Angesichts der anhaltenden Pandemie hat sich Face ID jedoch als wenig praktische Lösung entpuppt. Denn nicht jeder Nutzer möchte sein Gesicht neu mit Corona-konformer FFP-2-Maske einscannen. Seitdem gibt man den Sicherheitscode ein oder lässt die Maske fallen, um sein iPhone zu entsperren.

Bei der iPhone 13-Produktreihe könnte man das Problem mit einem eingebauten Fingerabdruckscanner elegant umgehen. Eine Funktion, die bei diversen Android-Smartphones zum Standard gehört. Der Bloomberg-Artikel geht davon aus, dass Apple sich nicht komplett von Face ID verabschieden wird. Aber noch ein ganz anderes absurdes Thema wurde diskutiert: Das Entfernen des Ladeanschlusses bei einigen iPhone-Modellen zugunsten von kabellosem Ladens.

Die Quelle behauptet außerdem, dass Apple an einem iPhone mit faltbarem Display arbeitet und bereits Prototypen faltbarer Displays für interne Tests entwickelt hat. Diese Bildschirme haben unsichtbare Scharniere, die den faltbaren Displays von Samsung ähneln. Einer der Prototypen soll sich auf eine Größe von 6,7 Zoll ausklappen lassen. Apple hat seine Pläne zur Einführung eines faltbaren iPhone jedoch noch nicht abgeschlossen und verfügt noch über keine Prototypen, bei dem eins der Displays auch in einem funktionierenden Smartphone stecken würde.

Dem Bloomberg-Bericht zufolge arbeitet Apple außerdem an zwei neuen Tablets – einem neuen iPad Pro mit einem schnelleren Prozessor und einem MiniLED-Display sowie einem Einstiegs-iPad mit dem gleichen Design wie das iPad Air von 2019.

Fotos
Apple
Quelle
www.bloomberg.com
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x