Deal eintragen

OnePlus Ace Racing Edition mit 120Hz LCD und Dimensity 8100-Max vorgestellt

Ein Gaming-Handy für kleines Geld – das war der Anspruch bei der Entwicklung der neuen OnePlus Ace Racing Edition. Wie der Name schon sagt, ist es mit dem OnePlus Ace verwandt und verwendet auch den gleichen Dimensity 8100-Max-Chipsatz, einen effizienten 5 Nm-Chip, der sogar dem Snapdragon 888 Konkurrenz macht.

Das ursprüngliche Ace geht in China für 2.500 CNY (350 Euro) für ein 8/128 GB-Modell über den Tisch. Die UVP der Racing Edition liegt bei 2.000 CNY (280 Euro), 20% weniger als beim großen Bruder. Zum Vergleich: Das eng verwandte Realme GT Neo3 kostet mit 6 statt 8 GB RAM und mit 80 Watt Aufladung ebenfalls 2.000 CNY. Die Racing Edition ist aber zumindest zum Start dank eines Einführungsrabatts etwas günstiger zu haben.

Das ehemalige 6,7 Zoll-AMOLED-Display wurde gegen ein etwas kleineres 6,59 Zoll-LCD ausgetauscht. Es bietet immer noch eine maximale Bildwiederholfrequenz von 120 Hz mit Abstufungen von 30, 48, 50, 60, 90 und 120 Hz. Die Touch-Sampling-Rate liegt statt bei 720 jetzt bei 240 Hz. Nichtsdestotrotz handelt es sich um ein hochwertiges Display, das eine 100-prozentige Abdeckung des DCI-P3-Farbraums bietet. Mit maximal 600 Nits ist es jedoch nicht so hell und es handelt sich nicht um ein 10 Bit-Panel. An Bord ist auch die HyperBoost-Technologie, die Spiele mit einer konstant hohen Bildrate versorgen soll.

Der Akku hat jetzt eine Kapazität von 5.000 mAh und lädt mit 67 Watt. Das kommt einer der OnePlus 10R-Varianten mit einem 5.000 mAh-Akku und 80 Watt schnellem Laden nahe. Mit den 67 Watt der Racing Edition geht es in 29 Minuten auf 80%, während man mit 80 Watt nach 32 Minuten bei 100% landet. Auch das Kamera-Setup wurde verändert. Neben dem 8 Megapixel-Ultraweitwinkelmodul mit 119 Grad Bildwinkel gibt es jetzt eine 64 Megapixel-Hauptkamera und eine Makro-Linse. Die Selfie-Kamera verwendet einen 16 Megapixel-Sensor. Zum Vergleich: Das reguläre Ace hat eine 50 Megapixel-Hauptkamera mit OIS. Außerdem erreicht die Videoaufzeichnung der Racing Edition bei 4K nur 30 fps, während das reguläre Modell 4K bei 60 fps schafft.

Außerdem ist eine 3,5 mm-Kopfhörerbuchse an Bord. Bluetooth-Audio wird in hoher Qualität (aptX HD, LDAC, LHDC) unterstützt. Die Stereolautsprecher bieten Dirac Audio-Unterstützung. Interessanterweise hat OnePlus mit Razer zusammengearbeitet, um das Aussehen und die Haptik von Razers BlackWidow- und Mercury-Tastaturen nachzubilden. Das haptische Feedback wird von einem X-Achsen-Linearmotor erzeugt.

Die OnePlus Ace Racing Edition kann in China über den Oppo Store vorbestellt werden. Wie bereits erwähnt, gibt es während der 14 Tage dauernden Vorbestellungsphase einige Rabatte. Das Basismodell mit 8/128 GB kostet 1.900 CNY (statt 2.000 CNY), es gibt ein 8/256 GB-Modell für 2.100 CNY (ermäßigt von 2.200 CNY) und ein 12/256 GB-Modell für 2.400 CNY (statt 2.500 CNY). Als Farboptionen stehen Grau und Blau zur Auswahl.

Es ist noch nicht klar, ob die Ace Racing Edition weltweit auf den Markt kommen wird. Das globale OnePlus 10R ähnelt dem ursprünglichen Ace, verfügt jedoch über zwei Akku-/Ladeoptionen. E-Sports-Fans in China werden die OnePlus Ace Racing Edition beim Frühjahrsturnier der Peacekeeper Elite League testen können. Peacekeeper Elite ist die lokale Version von PUBG Mobile.

Quelle

Handy:

Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

SMARTPHONES24
Registrieren
Passwort zurücksetzen
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0