AndroidOffice

Google Assistant bekommt „Quick Phrases“

Der Google Assistant bekommt eine neue Funktion – er kann zukünftig auf bestimmte Sätze reagieren, ohne dass man den Schlüsselausdruck „Hey Google“ sagen muss. Laut XDA-Developers rollt „Quick Phrases“ aktuell für Google Pixel 3 XL-Handys aus, auf denen die Android 12 Beta installiert ist. Es ist noch nicht bekannt, ob die neueste Android-Version Voraussetzung für Quick Phrases ist. Auf dem Pixel lief die Google App-Version 12.39.17.29.

Quick Phrases muss in den Google Assistant-Einstellungen aktiviert werden. Nach der Aktivierung reagiert der Google Assistant je nach Kontext auf bestimmte Sätze. Wenn beispielsweise ein Wecker klingelt, hört Assistant darauf, ob der Nutzer „Stopp“ oder „Schlummern“ sagt, ohne dass man den Assistenten vorher mit „Ok Google“ aufwecken muss. Ein eingehender Anruf kann mit „Annehmen“ beantwortet oder mit „Ablehnen“ abgewiesen werden.

Bereits im September veröffentlichte 9to5Google eine Liste von Befehlen, bei denen es sich um die Quick Phrases handelte. Dazu gehörten Kommandos wie „Alarm abbrechen“, „Übertragung senden“, „Wie ist das Wetter?“, „Lautstärke erhöhen“ und „Musik anhalten“. Unter dem Quelllink gibt es eine vollständige Liste der Befehle, die zu Quick Phrases hinzugefügt werden sollen.

Quelle
www.xda-developers.com
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x