Gesperrte iPhones mit iOS 17 als Smart Displays nutzbar

iOS 17 wird später in diesem Jahr zusammen mit der Apple iPhone 15-Serie erscheinen. Ein neuer Bericht des normalerweise sehr zuverlässigen Journalisten Mark Gurman von Bloomberg wirft heute etwas Licht darauf, was wir von Apples nächster Betriebssystemversion erwarten können. Abgesehen von den üblichen Leistungsverbesserungen, natürlich. Die vielleicht spannendste neue Funktion wird die Option, ein gesperrtes iPhone mit iOS 17 als Smart Display zu verwenden. Es zeigt Kalendertermine, Wetterinformationen und Benachrichtigungen in einem neuen Stil an, der an ein unabhängiges Smart Display erinnert.

Die Smart Display-Ansicht erscheint angeblich nur, wenn sich das iPhone im Querformat befindet. Die offensichtliche Idee dahinter besteht darin, den iPhones mehr Funktionen zu geben, wenn sie auf dem Schreibtisch oder Nachttisch liegen. Das Feature soll zur besseren Lesbarkeit mit einem dunklen Hintergrund und hellem Text arbeiten.

iPhones und iPads als Smart Displays

Apple soll angeblich auch an einer ähnlichen Funktion für die iPads arbeiten. Es ist aber unklar, wann Apple das Feature veröffentlichen könnte, da das Unternehmen in letzter Zeit nur langsam neue iPhone-Funktionen auf seine Tablets gebracht hat. Ähnlich schleppend soll der Fortschritt übrigens auch bei Apples neuem kostengünstigen Tablet ausfallen, welches magnetisch an Wänden und Ständern befestigt werden kann.

Bestseller
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
Apple iPhone 14 Pro
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
869,00
Bestseller
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
Apple iPhone 14 mitternacht
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
675,00
Hot
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
Apple iPhone 14 Pro
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
1.109,00
Preis-/Leistung
GespeichertEntfernt 1
Vergleichen
Apple iPhone 13
GespeichertEntfernt 1
Vergleichen
585,00

Die Wallet-App wird in iOS 17 einige „wesentliche Änderungen“ erfahren. Außerdem wird es auch Verbesserungen bei den Ortungsdiensten geben, sowie eine neue Journaling-App. Letztere wurde entwickelt, um „dem Gerät das Speichern von Notizen und ein stärkeres soziales Element hinzuzufügen“. Dazu kommen neue Funktionen zum Protokollieren der eigenen Stimmung und zum Umgang mit Sehschwächen. Auch die Premiere der Health-App auf iPadOS wird ein Thema werden.

Bestseller
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
Apple iPad Air 64GB WiFi grau (2022)
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
569,00
5%
Hot
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
Apple iPad 2022
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
515,00
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
Apple iPad 64GB WiFi space grau (2021)
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
359,00
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
Apple iPad Pro
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
849,00
3%

Schließlich könnte AirPlay in Hotels und „anderen Orten, die Fernseher und Lautsprecher anbieten“, deutlich öfter zum Einsatz kommen. AirPlay selbst wird in der nächsten Version von Apples mobiler Software zusammen mit SharePlay aktualisiert. In welcher Form ist allerdings noch nicht bekannt. Apple wird iOS 17 voraussichtlich am 5. Juni auf seiner WorldWide Developer Conference vorstellen.

Quelle

Toni Hobrecht
Community-Profil

Toni Hobrecht

Kontakt | Ressort: iOS, Apps | Smartphone: Apple iPhone 14

Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

S24
Registrieren
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0