Apple iPhone

Neue Apple MacBook Pro-Versionen kommen im September

Es scheint, dass Apple sich zwei weitere Lieferanten für Mini-LED-Panels gesichert hat, die in den kommenden 14 und 16 Zoll-MacBook Pros verwendet werden. Anfang diesen Monats berichtete DigiTimes, dass Apple Osram Opto Semiconductors unter Vertrag genommen hat, nun kommen Zhen Ding Technology und Tripod Technology dazu.

Zhen Ding beliefert Apple bereits mit Mini-LED-Backlight-Boards für das iPad Pro 12.9 (2021), das erste Gerät des Unternehmens, das ein Mini-LED-Display verwendete. Zhen Ding ist Berichten zufolge dabei, seine Produktionskapazitäten zu erweitern, um die zusätzliche Nachfrage durch die MacBook-Bestellungen bewältigen zu können. Bei Tripod Technology musste Apple noch das Werk besichtigen. Anscheinend entsprachen die Standards den Anforderungen, im dritten Quartal diesen Jahres soll die Produktion von Backlight-Boards beginnen. Tripod ist auch Teil der Mini-LED-Lieferkette, die bei der Produktion des neuen iPad Pro 12.9 involviert war.

Apple iPad Pro Mini-LED-Display

Funktionsweise des Mini-LED-Displays des iPad Pro 12.9

Das bedeutet, dass die 14 Zoll- und 16 Zoll-MacBook Pros mit Mini-LED-Displays laut Quellen auf dem richtigen Weg sind und den voraussichtlichen Starttermin im September schaffen.

Die neuen Laptops werden voraussichtlich mit neuen Chipsätzen der M-Serie auf den Markt kommen, dem Apple M1X. Der M1X verfügt über mehr CPU- und GPU-Kerne und zusätzliche Ports. Mehr als zwei Thunderbolt-Anschlüsse, ein HDMI-Port, ein SD-Kartenslot und die Rückkehr des MagSafe-Anschlusses werden unterstützt.

Fotos
Apple
Quelle
9to5mac.com
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x