Xiaomi 15-Serie: 1 Zoll-Leica-Hauptkamera, HyperOS 2.0 und Ultraschall-Sensor

Die Xiaomi 15-Serie soll eine 1 Zoll-Leica-Hauptkamera, ein Periskop-Tele, HyperOS 2.0 und einen Ultraschall-Fingerabdrucksensor haben.
Xiaomi 15 Ultra

Das Xiaomi 14 Pro wurde im Oktober 2023 in China eingeführt, blieb aber leider exklusiv für den chinesischen Heimatmarkt. Das normale Xiaomi 14 und das Xiaomi 14 Ultra starteten dagegen weltweit. Ob der Nachfolger auch international verkauft wird, ist noch unklar. Er soll aber ein besseres Kamerasystem haben. Laut einem Weibo-Tippgeber wird das Xiaomi 15 Pro immer noch 50 Megapixel-Sensoren haben, aber es werden unterschiedliche Sensoren beim Haupt- und Teleobjektiv sein.

Die 50 Megapixel-Hauptkamera des Xiaomi 15 Pro wird auf einen 1 Zoll großen OmniVision-OV50K-Chip umsteigen. Das wäre ein deutliches Upgrade gegenüber dem OVX9000-Sensor im Xiaomi 14 Pro. Die OV50K-Variante wurde von dem US-taiwanesischen Optikunternehmen noch nicht offiziell auf den Markt gebracht. Aber wir sollten sie als Nachfolger des bereits beeindruckenden OV50H sehen. Der Chip hat sich bereits im Honor Magic6 Pro, der Vivo iQOO 12-Serie und dem Motorola Edge 50 Ultra bewährt.

Periskop-Tele, Ultraschall-Fingerabrucksensor und HyperOS 2.0

Das Teleobjektiv des Xiaomi 15 Pro verwendet einen Sony-Sensor, was ebenfalls einen Fortschritt gegenüber dem veralteten Samsung ISOCELL JN1 darstellt. Der 1/2 Zoll große Bildsensor ist erheblich größer als der 1/2,76 Zoll-Samsung-Chip. Außerdem kombiniert ihn Xiaomi laut einem zweiten Tipp mit einer deutlich größeren Blende.

Darüber hinaus soll auch das Xiaomi 15-Basismodell über einen Ultraschall-Fingerabdrucksensor verfügen. Ultraschall-Sensoren arbeiten schneller und genauer als optische Sensoren, kosten aber auch etwas mehr. Vor allem, wenn sie mit deutlich größeren Abtastflächen kombiniert werden, wie beim Samsung Galaxy S24 Ultra oder der Vivo X100-Serie.

Schließlich hat sich der selbe Tippgeber auch noch zur Software des Xiaomi 15, 15 Pro und 15 Ultra geäußert. Demnach soll HyperOS 2.0, die nächste Iteration von Xiaomis Android-Oberfläche, deutlich effizienter werden. Dazu gehört in erster Linie die Akkulaufzeit. Xiaomi sei sich bewusst, dass es noch einiges Potential in Sachen Akkuoptimierung gebe und arbeite aktuell daran.

Preis-/Leistung
GespeichertEntfernt 1
Vergleichen
Xiaomi Redmi Note 12 Pro
GespeichertEntfernt 1
Vergleichen
Ursprünglicher Preis war: 259,00€Aktueller Preis ist: 198,86€.
23%
Hot
GespeichertEntfernt 2
Vergleichen
Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G 8GB 256GB black
GespeichertEntfernt 2
Vergleichen
269,82
Preis-/Leistung
GespeichertEntfernt 3
Vergleichen
Xiaomi Redmi Note 12
GespeichertEntfernt 3
Vergleichen
Ursprünglicher Preis war: 149,99€Aktueller Preis ist: 144,99€.
3%
Hot
GespeichertEntfernt 2
Vergleichen
Xiaomi 13T Pro
GespeichertEntfernt 2
Vergleichen
518,92

Diese Upgrades sollten zu einer wirklich leistungsfähigen Serie mit einem starken Kamera-Setup, zumindest beim Xiaomi 15 Pro führen. Man kann nur hoffen, dass die kommenden Xiaomi-Handys auch international erhältlich sein werden.

Quelle 1 / 2 / 3 / 4

Handy:

Mats Hellqvist
Community-Profil Mats Hellqvist

Kontakt | Ressort: Android, iOS | Smartphone: Apple iPhone 14 Pro

Kommentar schreiben

Hinterlasse einen Kommentar

S24
Registrieren
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0