Deal eintragen

Vivo X90 und X90 Pro mit Dimensity 9200 und 120W-Laden vorgestellt

Vivo hat heute die X90-Serie mit dem neuen Flaggschiff X90 Pro+ und seinem 1 Zoll-Kamerasensor offiziell vorgestellt. Aber auch das Vivo X90 und X90 Pro wurden komplett überarbeitet bis hin zum brandneuen MediaTek Dimensity 9200-Chipsatz und bieten beeindruckende Kameras und sehr schnelle Ladegeschwindigkeiten. Auch die gebogenen 6,78 Zoll-AMOLED-Displays mit QHD+-Auflösung und einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz können sich sehen lassen. Die Panels geben 10-Bit-Farben aus und erreichen eine Spitzenhelligkeit von 1.300 Nits.

Vivo X90

Die Kameraabteilung des X90 wird von einem 50 Megapixel-Sony IMX866-Weitwinkel mit einem f/1,75-Objektiv und optischer Bildstabilisierung (OIS) angeführt. Dazu kommen zwei 12 Megapixel-Sony IMX663-Sensoren, einer für den Ultra-Weitwinkelbereich und einer für das Tele mit zweifachem optischen Zoom. Die X90-Serie erhält außerdem den hauseigenen Vivo V2-ISP-Chip für die Bildverarbeitung und bessere Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen.

Das X90 hat einen 4.810 mAh-Zweizellenakku, während das X90 Pro auf eine Kapazität von 4.870 mAh zurückgreifen kann. Beide Vivo-Handys laden per Kabel mit schnellen 120 Watt. Das Vivo X90 ist in den Farben Schwarz, Blau und Rot erhältlich. Die Preise beginnen bei 3.699 CNY (503 Euro) für die 8/128 GB-Version und steigen bis auf 4.999 CNY (680 Euro) für die 12/512 GB-Variante.

Vivo X90 Pro

Das Vivo X90 Pro macht in Sachen Hauptkamera wie das Pro+-Modell mit einem 1 Zoll-Sony IMX989-Hauptsensor mit 50 Megapixeln und einer großen f/1,75-Blende keine Kompromisse. Dazu kommen ein 48 Megapixel-Ultraweitwinkel mit einem Sony IMX598-Sensor und zwei Telekameras. Das 50 mm-Porträtobjektiv löst 50 Megapixel auf einem Sony IMX758-Sensor auf. Das 64 Megapixel-Periskop hat eine äquivalente Brennweite von 90 mm mit 3,5-fachem optischen Zoom und bis zu 100-fachem Digitalzoom.

Die Pro-Version lädt zusätzlich mit 50 Watt kabellos, man braucht aber den passenden Vivo 50 Watt Wireless Flash Charger. Als Oberfläche kommt OriginOS 3 auf Basis von Android 13 zum Einsatz, zumindest bei den chinesischen Modellen.

Das Vivo X90 Pro ist in den Farben Schwarz und Rot erhältlich. Die Einstiegsversion mit 8/256 GB beginnt bei 4.999 CNY (680 Euro), während das Spitzenmodell mit 12/512 GB für 5.999 CNY (816 Euro) über den Tisch geht.

GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
Vivo X80 Pro
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
1.003,00
3%
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
Vivo X60 Pro
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
489,00
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
Vivo Y20s 128GB Obsidian Black
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
128,71
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
Vivo V21 Sunset Dazzle
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
296,00

Sowohl das Vivo X90 als auch das X90 Pro kann man ab sofort in China vorbestellen, während der offene Verkauf am 6. Dezember beginnt. Die internationale Verfügbarkeit und die Preise gibt Vivo zu einem späteren Zeitpunkt bekannt.

Quelle 1 / Quelle 2

Handy:

Mats Hellqvist

Mats Hellqvist

Kontakt | Ressort: Android, iOS | Smartphone: Apple iPhone 14 Pro

Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

SMARTPHONES24
Registrieren
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0