Android

Samsung Galaxy A13 5G und Galaxy A03s in den USA vorgestellt

Samsung hat das Galaxy A13 5G offiziell in den USA vorgestellt. Das Handy ist das bisher günstigste 5G-Modell der Koreaner. In Amerika wird es ab morgen für 249,99 USD (221 Euro) verkauft. Das A13 5G ist um ein 6,5 Zoll großes LCD-Display mit 720 x 1.600 Pixeln und einer adaptiven Bildwiederholfrequenz von maximal 90 Hz herum aufgebaut. Den Antrieb übernimmt ein MediaTek Dimensity 700-Chipsatz mit 64 GB erweiterbarem Speicher. Der 5.000 mAh-Akku lädt mit maximal 15 Watt.

Samsung Galaxy A13 5G

Samsung Galaxy A13 5G

Auf der Rückseite befinden sich drei Kameras. Die Hauptkamera löst 50 Megapixel auf, dazu kommen noch zwei 2 Megapixel-Sensoren für Makroaufnahmen und Tiefendaten. Die 5 Megapixel-Selfiekamera sitzt in einer Waterdrop-Kerbe. Das A13 5G läuft zum Start mit Android 11 und misst 164,5 x 76,5 x 8,8 mm. Es verfügt über einen seitlich angebrachten Fingerabdrucksensor, einen einzelnen Lautsprecher und eine 3,5 mm-Kopfhörerbuchse.

Samsung Galaxy A03s

Samsung Galaxy A03s

Die Vorstellung des Galaxy A13 5G wurde in den USA vom Galaxy A03s begleitet, das bereits im August für andere Märkte vorgestellt wurde. Das Display scheint bis auf die hohe Bildwiederholrate mit dem des A13 5G identisch zu sein. Ein MediaTek Helio P35-Chipsatz, 3/4 GB RAM und 32/64 GB erweiterbarer Speicher sitzen unter der Haube. Die Hauptkamera löst 13 Megapixel auf, während die Makro- und Tiefensensoren identisch sind. Genauso wie die 5 Megapixel-Selfiekamera und der 5.000 mAh-Akku mit 15 Watt Ladeunterstützung. Das A03s läuft zum Start ebenfalls mit Android 11.

Fotos
Samsung
Quelle
news.samsung.com

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"