Android

Honor 50-Serie mit 120 Hz-Displays, 108 MP-Kameras und Google Services vorgestellt

Honor hat die heiß erwartete Honor 50-Serie vorgestellt. Das Honor 50, Honor 50 SE und Honor 50 Pro sind die ersten Geräte des Unternehmens, die nach über einem Jahr mit Google Mobile Services ausgeliefert werden. Alle drei sind mit 120 Hz-Displays, 108 Megapixel-Hauptkameras und bis zu 100 Watt-Schnellladefunktionen ausgestattet.

Das Honor 50 und das 50 Pro sind außerdem die ersten Smartphones, die von Qualcomms Snapdragon 778G-Chipsatz angetrieben werden. Das Honor 50 SE ist das günstigste Modell im Trio und setzt auf Mediateks Dimensity 900-Plattform.

Honor 50 und Honor 50 Pro

Das Flaggschiff ist natürlich das Honor 50 Pro. Es verfügt über ein gebogenes 6,72 Zoll-AMOLED-Display mit FHD+-Auflösung, 10 Bit-Farbunterstützung und einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz. Das Pro hat zwei Selfie-Kameras: Neben einer 32 Megapixel Hauptkamera ist auch ein 12 Megapixel-Ultra-Weitwinkel verbaut, was gerade bei Gruppenselfies eine ziemlich gute Idee ist. Das Display bietet neben der hohen Aktualisierungsrate auch eine schnelle Touch-Sampling-Rate von 300 Hz.

Honor 50 Pro

Honor 50 und Honor 50 Pro

Das normale Honor 50 hat ein 6,57 Zoll-Panel mit den gleichen technischen Daten wie beim Pro-Modell. Die Ultra-Weitwinkel-Kamera an der Front fehlt allerdings. Auf der Rückseite ist das Kamera-Setup hingegen identisch. In zwei großen kreisförmigen Ausschnitten befindet sich auf der einen Seite die 108 Megapixel-Hauptkamera mit einem 1/1,52 Zoll-Sensor und 9-zu-1-Pixel-Binning. Der zweite Ausschnitt nimmt die restlichen Kameras auf: Ein 8 Megapixel-Ultrawide und zwei 2 Megapixel-Module für Makroaufnahmen und Tiefendaten. Honor wirbt auch für spezielle Vlog-Modi, die gleichzeitig Videos von den Front- und Rückkameras aufzeichnen.

Die beiden Handys sind die ersten, die Qualcomms neue 778G-Mobilplattform verwenden. Diese bündelt eine Kryo 670-CPU mit einer Adreno 642L-GPU. Dazu kommen 8 oder 12 GB RAM. Softwareseitig vertraut Honor auf Magic UI 4.2 auf Basis von Android 11. Internationale Geräte werden voraussichtlich mit Google Mobile Services ausgeliefert. Das Honor 50 Pro verfügt über einen 4.000 mAh-Akku, der mit extrem schnellen 100 Watt geladen werden kann. Das normale Honor 50 hat einen 4.300 mAh-Akku mit einer Ladekapazität von 66 Watt.

Das Honor 50 und Honor 50 Pro gehen in China am 25. Juni in den Vorverkauf. Das Honor 50 startet bei 2.699 CNY (351 Euro), während für das Honor 50 Pro 3.699 CNY (482 Euro) fällig werden. Die internationale Verfügbarkeit gibt Honor mit über 40 Regionen an, allerdings ohne ein Startdatum zu nennen.

Honor 50 SE

Honor 50 SE

Honor 50 SE

Das Honor 50 SE hat ein flaches 6,78 Zoll-LCD-Display mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz und einem Punchhole für die 16 Megapixel-Selfie-Kamera bekommen. Auf der Rückseite befindet sich die gleiche 108 Megapixel-Hauptkamera neben einem 8 Megapixel-Ultra-Weitwinkel und einer 2 Megapixel-Makrokamera. Als Chipsatz setzt Honor aber auf die Dimensity 900-Plattform von MediaTek gepaart mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher. Das 50 SE verfügt über einen 4.000 mAh-Akku mit 66 Watt kabelgebundener Ladung. Als Oberfläche kommt auch hier Magic UI 4.2 auf Basis von Android 11 zum Einsatz. Die Preise beginnen in China bei 2.399 CNY (312 Euro), und zwar ab dem 2. Juli.

Fotos
Honor
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x