Office

Ab sofort kann man andere Nutzer bei Google Drive blockieren

Im Mai kündigte Google eine Reihe von Updates an, die „Google Workspace-Nutzer und -Administratoren mit erweiterten Funktionen zur Missbrauchsbekämpfung und Bedrohungsanalyse ausstatten“ sollen. Eine dieser Funktionen ist die Möglichkeit, andere Google Drive-Nutzer blockieren zu können. Mittlerweile ist die Entwicklung abgeschlossen und der Rollout läuft. Und das nicht nur für zahlende Kunden, sondern auch für kostenlose persönliche Konten.

Nutzer in Google Drive blockieren

Um einen anderen Nutzer zu blockieren, muss man nur mit der rechten Maustaste auf einige der unerwünschten Inhalte klicken, die von diesem Nutzer geteilt wurden, und dann die Option „Blockieren“ drücken. Dadurch werden drei Aktionen ausgelöst:

  • Der Nutzer kann in Zukunft keine Inhalte mehr mit Ihnen teilen. Vor allem nützlich, wenn der Nutzer in erster Linie Spam oder missbräuchliche Inhalte geteilt hat.
  • Alle vorhandenen Dateien und Ordner, die von dem geblockten Nutzer freigegeben wurden, werden entfernt.
  • Der Zugriff des Nutzers auf die eigenen Inhalte wird entfernt.

Das Blockieren eines bestimmten Google-Kontos auf Drive kann allerdings auch dazu führen, dass es auf weiteren Google-Diensten geblockt wird. Möglicherweise ist das sogar gewollt, wir erwähnen es der Vollständigkeit halber.

Quelle
cloud.google.com
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x