OnePlus 7T Pro Test: Kleine Updates machen ein großartiges Telefon etwas besser

Das OnePlus 7T Pro ist das aktuelle Flaggschiff des chinesischen Herstellers. Dementsprechend sollte ein Test eigentlich auch keine Konkurrenz im eigenen Hause ausmachen – außer man guckt nicht nur auf die reinen Leistungsdaten. Gegenüber dem Pro-Modell gibt es einen neuen Makrokameramodus, einen größeren Akku und auch der Prozessor des Telefons ist ein bisschen schneller.

Wenn man sich jedoch bei OnePlus umguckt, stößt man ziemlich schnell auf das OnePlus 7T und das OnePlus 7 Pro. Und auch, wenn es Unterschiede gibt (wie z.B. den Preis), teilen sich alle drei Smartphones einen der größten Pluspunkte: Das phänomenale 90 Hz-Display. Warum sollte man also mehrere Hundert Euro mehr für das Topmodell OnePlus 7T Pro ausgeben?

OnePlus 7T Pro Überblick

Pro

– Display ist immer noch erstaunlich
– Batterie ist immer noch großartig
– sehr kurze Ladezeit

Kontra

– Kamera nicht auf Flaggschiff-Niveau
– kein kabelloses Laden
– keine offizielle IP-Schutzklasse

Smartphones24-Testurteil: 8,5 / 10

Das OnePlus 7T Pro ist dem OnePlus 7 Pro, das Anfang des Jahres veröffentlicht wurde, sehr ähnlich. Insbesondere der OLED-Bildschirm des 7T Pro ist genauso beeindruckend wie beim 7 Pro. Das liegt vor allem an der superweichen Bildwiederholfrequenz von 90 Hz. Auch beim 7T Pro ist das Display super scharf, farbenfroh und hell und krümmt sich immer noch elegant um die Ränder des Geräts. Dank der kleinen 16-Megapixel-Popup-Selfie-Kamera des Telefons, die bei Bedarf oben aus dem Gehäuse herauskommt und eines Fingerabdruckscanners im Display wird zudem die gesamte Vorderseite des 7T Pro vom Bildschirm eingenommen.

Wenn es um die Änderungen geht, die OnePlus am neuen Telefon vorgenommen hat, kann es schwierig sein, sie zu quantifizieren. Nehmen Sie als Beispiel die Prozessorspezifikation. OnePlus hat sein neuestes Gerät mit einem Qualcomm Snapdragon 855 Plus-Prozessor ausgestattet, was theoretisch bedeutet, dass das Rendern von Grafiken um 15 Prozent schneller ist. In der Praxis ist die tatsächliche Verbesserung jedoch schwer zu erkennen. Das kürzlich veröffentlichte “Call of Duty: Mobile” lief trotz des hochauflösenden 1440p-Displays des Telefons hervorragend und es gab keine Probleme, als ich zwischen Apps wechselte. Ist das eine Verbesserung gegenüber dem 7 Pro? Schwer zu sagen.

Ähnlich verhält es sich mit der Akkulaufzeit. Das OnePlus 7T Pro verfügt über einen 4.085-mAh-Akku, was technisch gesehen ganze 85 mAh mehr ist als das 7 Pro. Macht dies einen messbaren Unterschied? Unterm Strich kann ich attestieren, dass man das OnePlus 7T Pro an einem Tag nur schwer unter 50 Prozent Akku bekommt. Und sollte man dann am nächsten Tag schon am Nachmittag auf Null laufen, kommt OnePlus’ neuer Warp Charge 30T ins Spiel. So heißt das Ladegerät mit vollen Namen. 23 Prozent mehr Bumms im Vergleich zum Warp Charge 30-Standard des 7 Pro verspricht OnePlus. Können wir bestätigen: Nach 12 Minuten standen 28 Prozent auf der Uhr, nach 20 Minuten 46 Prozent und nach einer Stunde 96 Prozent. Voll aufgeladen präsentierte sich das OnePlus 7T Pro nach einer Stunde und fünf Minuten. Das sind sehr gute Ergebnisse, allerdings mit einem Wermutstropfen: OnePlus verwendet seine eigene proprietäre Schnellladetechnologie – mit Ladegeräten von Drittanbietern werden sich diese Ergebnisse nicht reproduzieren lassen.

Fotos vom OnePlus 7T Pro:

Kamera: Schon aus dem OnePlus 7 Pro bekannt

Die Kamera-Hardware im 7T Pro ist im Grunde unverändert gegenüber dem 7 Pro – dieselbe Dreifachkamera ist auf der Rückseite verbaut. Damit lassen sich durchaus vernünftige Fotos schießen, von den branchenbeste Smartphone-Kameras, wie im Google Pixel 4, ist das 7T Pro jedoch weit entfernt. Das heißt jedoch nicht, dass die Kamera völlig unverändert ist, da das OnePlus 7T Pro einige Tricks vom 7T geerbt hat. Es gibt einen neuen Makromodus, mit dem Sie Objekte fokussieren können, die nur 2,5 cm entfernt sind. Der Nachtlandschaftsmodus funktioniert jetzt, wenn Sie die Weitwinkelkamera verwenden. Beide Modi erzeugen vernünftige Bilder, aber es ist nichts umwerfendes.

Das OnePlus 7T Pro ist in jeder Hinsicht das großartige Telefon, das das One Plus 7 Pro war, als es Anfang dieses Jahres veröffentlicht wurde. Während viele Upgrades – wie der größere, schneller ladende Akku und der schnellere Prozessor – geringfügig sind, weist keines von ihnen spürbare Nachteile auf. In fast jeder Hinsicht ist das 7T Pro ein besseres Gerät als das 7 Pro – obwohl der Unterschied so gering ist, dass ich nicht glaube, dass sich 7 Pro-Besitzer Gedanken über ein Upgrade machen sollten. Es ist ein besseres Gerät, aber ich weiß nicht, ob dies die bessere Kaufentscheidung bedeutet. Beim letzten Mal musste man sich im Grunde das OnePlus 7 Pro kaufen, wenn man einen schönen Bildschirm mit hoher Bildwiederholfrequenz haben wollte. Diesmal können Sie jedoch ein 90-Hz-Display auf dem OnePlus 7T erhalten, das deutlich weniger kostet. Wenn Sie sich dafür entscheiden, müssen Sie sich mit einer Notch, einem Display mit niedrigerer Auflösung und einem Bildschirm abfinden, der sich nicht um die Ränder Ihres Geräts krümmt, aber angesichts des Preisunterschieds scheinen dies vernünftige Kompromisse zu sein.

Das OnePlus 7T Pro ist ein High-Spec-Telefon mit einer recht guten Kamera zu einem Preis, der immer noch günstiger ist als viele andere Flaggschiff-Smartphones. Ich denke nicht, dass es ein Schnäppchen ist, da die beste Funktion, das 90-Hz-Display, nun auch im OnePlus 7T verfügbar ist. Wenn Sie jedoch sicherstellen möchten, dass Sie das absolut beste Telefon erhalten, das OnePlus derzeit herstellt (und einen der besten Smartphonebildschirme, Punkt), ist das 7T Pro dennoch seinen Preis wert.

Fotos: OnePlus

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x