Motorola Edge 50 Ultra: Neue Leaks zeigen Design und Periskop-Kamera

Nach den jüngsten Leaks zum Motorola Edge 50 Pro und Edge 50 Fusion wagt sich nun auch das Topmodell Motorola Edge 50 Ultra aus der Deckung.
Motorola Edge 50 Ultra

Nach den jüngsten Leaks zum Motorola Edge 50 Pro und Edge 50 Fusion rumort es nun auch zum Thema Motorola Edge 50 Ultra, dem Spitzenmodell der Serie. Das Edge 50 Pro wird im April offiziell und den neuesten Gerüchten zu diesem Thema zufolge könnte das Edge 50 Fusion dazustoßen. Interessanterweise zeigen die neuen Edge 50 Ultra-Renderings unten genau wie die anderen Modelle den 3. April als Datum auf dem Display. Damit könnte der Start bereits am nächsten Mittwoch erfolgen.

Das Motorola Edge 50 Ultra soll den gerade vorgestellten Snapdragon 8s Gen 3-Chipsatz verwenden, der im Grunde eine „Lite“-Version des letztes Jahr eingeführten Snapdragon 8 Gen 3 ist. Auf der Rückseite gibt es drei 50 Megapixel-Kameras, darunter ein 12 mm-Ultraweitwinkelobjektiv und ein 72 mm-Periskop, das vermutlich mit dreifachem optischen Zoom glänzt.

Das Setup verfügt außerdem über einen Laser-Autofokus und einen Blitz mit mehreren LEDs. Als Farboptionen stehen Hellbeige, Schwarz und Peach Fuzz zur Auswahl. Das schwarze Modell scheint ein Kunstleder-Finish zu verwenden, und das Peach Fuzz-Modell könnte den gleichen Weg gehen. Die hellbeige Version hingegen verfügt über eine durchgehende Verarbeitung auf der gesamten Rückseite, die nahtlos in die erhöhte Kamerainsel übergeht.

Das Motorola Edge 50 Ultra verfügt über ein gebogenes Display und Motorolas neue Android-Oberfläche Hello UI. Es soll drei große Android-Updates bekommen und in den USA 999 US-Dollar kosten. Allerdings wie üblich umbenannt – entweder als Motorola Edge+ 2024 oder als Edge Ultra 2024.

Offiziell aussehende Videos aufgetaucht

Darüber hinaus hat der bekannte Tippgeber Evan Blass mehrere offiziell aussehende Video-Teaser zum Motorola Edge 50 Ultra gepostet. Die Videos geben auch Hinweise auf einige Spezifikationen des Motorola-Handys. So zeigt das erste, wie es in Wasser getaucht wird, was recht eindeutig auf die Schutzart IP68 hindeutet.

Außerdem ist das gebogene Display deutlich zu erkennen, das auch über Gorilla Glass-Schutz verfügt. Motorola und Corning kündigten auf dem MWC eine neue Partnerschaft an, bei der alle zukünftigen Moto-Handys einen verstärkten Glasschutz erhalten.

GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
Motorola Edge 40
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
319,00
GespeichertEntfernt 1
Vergleichen
Motorola Moto G72
GespeichertEntfernt 1
Vergleichen
137,85
GespeichertEntfernt 1
Vergleichen
Motorola Moto G73 5G
GespeichertEntfernt 1
Vergleichen
163,00
9%
GespeichertEntfernt 1
Vergleichen
Motorola Edge 30 Neo
GespeichertEntfernt 1
Vergleichen
264,99

Das Panel wird voraussichtlich 6,7 Zoll groß sein und eine FHD+-Auflösung und eine Bildwiederholfrequenz von 165 Hz unterstützen. Darüber hinaus sind Stereolautsprecher an Bord.

Quelle 1 / 2

Stefan Andres
Community-Profil Stefan Andres

Kontakt | Ressort: Android, iOS, Apps | Smartphone: Samsung Galaxy S23 Ultra

4 Kommentare
Alle Top Positiv Negativ Bewertung schreiben
  1. Dass es auf 4k begrenzt ist, ist falsch. Tatsächlich kann es auch 8k60 (allerdings nur abspielen, nicht aufnehmen).

  2. Nur als Beispiel: Der Snap 8s Gen 3 kann 8k30

  3. Die maximale Videoaufnahme des 8s Gen 3 beträgt 4K bei 60 fps …

  4. Zurück zu meinem ursprünglichen Beitrag. Der Preis sollte niedriger sein als der des Iqoo 12, weil es einen günstigeren SOC hat, während die restlichen Spezifikationen denen des Iqoo 12 ähneln. Dieses Motorola Edge 50 Ultra hat die gleiche Hauptkamera wie das Iqoo 12 sowie ein 3-fach-Periskop.

Hinterlasse einen Kommentar

S24
Registrieren
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0