Android

Google Pixel 6 und 6 Pro vorgestellt

Nach monatelangen Leaks und ein paar Wochen voller Teaser war es heute endlich soweit: Google hat das Pixel 6 und Pixel 6 Pro offiziell vorgestellt. Die neuen Smartphones haben praktisch nichts mehr mit der Mittelklasse-Hardware der letzten Jahre am Hut. Die neuen Pixel-Phones bieten erstklassige Technik, die sich auf Leistung, KI-Funktionen und Fotografie konzentriert.

Es beginnt mit dem eigens entwickelten Tensor-Chipsatz von Google. Der 5 Nm-SoC verfügt über einen Octa-Core-Prozessor mit zwei leistungsstarken Cortex-X1-Kernen – das erste Smartphone mit mehr als einem X1. Dazu kommen zwei Mittelklasse-Kerne sowie vier stromsparende. Der benutzerdefinierte Bildprozessor soll die Computerfotografie auf den Pixel 6-Handys auf ein neues Niveau heben.

Magic Eraser entfernt automatisch ungewollte Elemente aus Fotos, Face Unblur wählt ein scharfes Gesicht aus mehreren Fotos und kombiniert es mit einer Action-Aufnahme. Aufnahmen im Porträtmodus haben jetzt eine bessere Motivtrennung und bessere Hauttonwiedergabe. Der Nachtmodus und die Astrofotografie haben sich gegenüber früheren Pixel-Telefonen ebenfalls verbessert.

Die Google Pixel 6 und 6 Pro verfügen über Live Translate, womit Nachrichten, Bildunterschriften oder Text in Echtzeit in bis zu 55 Sprachen übersetzt werden kann. Mit Tensor können die Pixel 6 und 6 Pro als Dolmetscher für Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, Portugiesisch oder Spanisch fungieren, und zwar vollständig offline. Tensor verfügt außerdem über einen integrierten Titan M2-Sicherheitschip, der Fotos, Texte und sensiblen Daten vor Angriffen von außen schützt. Google verspricht bis zu 5 Jahre Sicherheitsupdates für seine Pixel 6-Serie.

Google Pixel 6 Pro

Das Google Pixel 6 Pro hat gegenüber dem Pixel 6 mehrere spürbare Vorteile. Das Display ist mit 6,7 Zoll größer, mit 1440p schärfer und aktualisiert mit 120 Hz schneller. Verbaut ist ein LTPO-AMOLED-Panel, während das normale Pixel 6 ein normales AMOLED verwendet. Dieses misst 6,4 Zoll und aktualisiert 1080p mit einer Bildwiederholfrequenz von bis zu 90 Hz. Beide Telefone werden durch Gorilla Glass Victus geschützt, wobei das Display des Pixel 6 Pro an den Seiten gebogen ist. Google nennt es 3D-Glas. Beide haben im Display eingebaute Fingerabdrucksensoren.

Google Pixel 6

Der andere große Unterschied ist das optische 4x-Zoomobjektiv im Pixel 6 Pro, das über einem 48 Megapixel-Sensor sitzt. Inklusive „Super Res Zoom“ soll damit bis zu 20-fache Vergrößerung ohne sichtbare Qualitätsverluste möglich sein. Auf der Vorderseite verfügt das Pixel 6 Pro über eine 11,1 Megapixel-Ultrawide-Selfie-Kamera mit festem Fokus. Das normale Pixel 6 verwendet auch einen normalen Weitwinkel mit 8 Megapixeln.

Die beiden anderen Kameras teilen sich die Smartphones. Ein 50 Megapixel 1/1,3 Zoll-Samsung GN1-Sensor kombiniert jeweils vier Pixel zu 12,5 Megapixel-Bildern. Seit dem Pixel 2 hatte sich hier zumindest in Sachen Sensorgröße nichts mehr getan. Allein aufgrund der neuen Abmessungen sammelt der neue Chip bereits 150% mehr Licht. Abgerundet wird das Setup mit einer 12 Megapixel-Ultrawide-Kamera.

Das Pixel 6 Pro verfügt über den größeren 5.000 mAh-Akku, während das Pixel 6 mit 4.600 mAh auskommen muss. Beide werden mit bis zu 30 Watt per Kabel und mit 21 / 23 Watt über den neuen Pixel Stand kabellos geladen. Die passenden Charger sind nicht Teil des Lieferumfangs, egal ob mit oder ohne Kabel.

Das Google Pixel 6 Pro hat einen polierten Aluminiumrahmen und ist in drei Farbvarianten erhältlich – Cloudy White, Sorta Sunny und Stormy Black. Dazu gibt es drei Speicherkonfigurationen – 12/128 GB, 12/256 GB und 12/512 GB. Die Preise beginnen bei 898 Euro. Das Google Pixel 6 hat einen strukturierten Aluminiumrahmen und kommt ebenfalls in drei Farben – Sorta Seafoam, Kinda Coral und nochmal Stormy Black. 8/128 GB und 8/256 GB sind verfügbar und starten ab 649 Euro.

Fotos
Google
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x