iPhone SE 2022 Falltest: So schnell bricht das „härteste Glas in einem Smartphone“

Als Apple verkündete, dass das neue 5G-fähige iPhone SE aus „dem härtesten Glas in einem Smartphone“ besteht, beschloss CNET, dass eine Betonplatte genau der richtige Test für diese Aussage wäre. Das Apple iPhone SE 2022 hat zwar diverse Updates bekommen, aber die meisten Änderungen befinden sich im Inneren. Das Gehäusedesign ist identisch zum Vorgänger iPhone SE 2020 und dem iPhone 8, einschließlich des Home-Buttons.

Apple iPhone SE 2022-Falltest

Das Glas ist möglicherweise die wichtigste Änderung für alle, die sich Sorgen um die Haltbarkeit des Handys machen. Neu ist es aber nicht – es ist das gleiche Glas, das auf der Rückseite der iPhone 13- und iPhone 12-Serien verwendet wird. Beim SE kommt es aber zusätzlich auch auf der Vorderseite zum Einsatz anstelle von Apples Ceramic Shield-Beschichtung. Diese bleibt dem iPhone 12 und 13 vorbehalten. Dieser Unterschied wurde im Test ziemlich schnell deutlich.

Falltest 1

Der erste Falltest wurde aus rund einem Meter Höhe und mit dem Display nach unten gestartet. Im Prinzip war der Test an diesem Punkt auch direkt wieder beendet, da das Display zahlreiche Risse von oben bis unten zeigte. Obwohl das Panel noch funktionierte, war das Glas an einigen Stellen so zerstört, dass man sich daran die Finger schneiden konnte. Die Vorderseite des iPhone SE war damit bereits im Wesentlichen hinüber, die Rückseite aber immer noch makellos.

Apple iPhone SE 2022-Falltest

Falltest 2

Falltest Nr. 2 fand aus der selben Höhe statt, aber mit der glänzenden Rückseite nach unten. Dabei absorbierte die Seite des Handys den größten Teil des Aufpralls. Zu diesem Zeitpunkt zeigte die Rückseite des SE nur einen kleinen Riss im Glas in der Nähe des Kameraobjektivs und einige geringfügige Abnutzungen an den Rändern.

Apple iPhone SE 2022-Falltest

Die Vorderseite des Telefons litt aber auch weiter mit. Das Glas war mittlerweile über das gesamte Display gesprungen und in der unteren rechten Ecke begannen sich kleine Glasstücke vollständig zu lösen. Das Panel funktionierte aber weiterhin normal.

Falltest 3

Die letzten Versuche fanden aus einer Höhe von rund 1,8 Metern mit dem Display nach oben statt. Das Handy landete zuerst auf der oberen rechten Ecke des Rahmens statt flach auf dem hinteren Glas. Die Folge war ein dünner Riss im oberen Teil der Rückseite.

Apple iPhone SE 2022-Falltest

Der fünfte Fall hinterließ schließlich ein klaffendes Loch im Frontglas. Ganze Glassplitter waren herausgefallen und man konnte direkt die internen Bauteile erkennen. Erstaunlicherweise funktionierte das Retina HD-Display immer noch und reagierte weiter normal auf Berührungen.

Apple iPhone SE 2022-Falltest

Die Tester wiesen darauf hin, dass auch „das härteste Glas in einem Smartphone“ offensichtlich seine Grenzen hat. Es handelte sich aber nicht um einen wissenschaftlichen Test, der unter kontrollierten Bedingungen durchgeführt wurde. „Es ist nur ein Experiment, um zu demonstrieren, was passieren könnte, wenn Sie das tun, was ich getan habe. Aber vielleicht hätte Apple sich doch etwas gönnen und Ceramic Shield verwenden sollen.“

Wie immer ist der wesentliche Punkt bei diesen Experimenten, dass jedes noch so harte Glas irgendwann bricht. Der beste Schutz ist daher, eine Hülle zu verwenden. Apple stimmte dieser Einschätzung in einem Kommentar zu:

„Das iPhone SE bietet eine erstaunliche Haltbarkeit und ist auf der Vorder- und Rückseite durch das härteste Glas in einem Smartphone geschützt. Alle Modelle wurden strengen Praxistests unterzogen und sind auf Langlebigkeit ausgelegt, aber nicht unzerstörbar. Wenn jemand befürchtet, sein iPhone fallen zu lassen und es zu beschädigen, empfehlen wir die Verwendung einer der vielen schönen Hüllen, die zum Schutz des iPhones erhältlich sind.“

Stefan Andres
Community-Profil

Stefan Andres

Kontakt | Ressort: Android, iOS, Apps | Smartphone: Xiaomi Mi 11 Ultra

Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

SMARTPHONES24
Logo
Registrieren
Passwort zurücksetzen
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0