Apple iPhone-Tests

Apple iPad Pro 12.9 mit M1-CPU in AnTuTu knapp hinter MacBook Air

Weitere Benchmark-Ergebnisse des neuen Apple iPad Pro 12.9 sind aufgetaucht. Nachdem das neue Modell mit Apples eigenem M1-Chipsatz bereits auf Geekbench Kreise um die Konkurrenz gefahren ist, hat jetzt auch AnTuTu ein ähnliches Bild gezeichnet. AnTuTu testet nicht nur die CPU, sondern auch die GPU, den Speicher und die Performance der Software.

Das getestete Tablet, ein brandneues Apple iPad Pro 12.9, war mit 16 GB RAM und 1 TB Speicher ausgestattet. Der direkte Vergleich mit einem MacBook Air, ebenfalls mit dem Apple M1 unter der Haube, zeigte das Notebook nur knapp vorne. Allerdings muss man dazu erwähnen, dass das MacBook Air nur 8 GB RAM und 512 GB Speicher an Bord hatte. Außerdem lief die iOS-Version des Benchmarks.

AnTuTu-Ergebnisse: iPad Pro 12.9 (16 GB/1 TB) / MacBook Air (8/512 GB) / iPhone 12 Pro (6/256 GB)

Beide Geräte kühlen CPU und GPU nur passiv ohne aktive Lüfter. Trotzdem schlug sich das MacBook Air bei der CPU-Leistung um 17% besser. Die GPU lief ebenfalls schneller, aber nur minimal. Beim Speichertest lag das iPad Pro sogar in Front, das lag aber an der doppelt so großen Kapazität des RAMs.

Im Vergleich zum iPhone 12 Pro ist das neue iPad Pro in fast allen Kategorien deutlich schneller. Nur beim UX-Wert wurde es knapp. Die Apple M1- und A14-Chipsätze verwenden dieselben CPU- und GPU-Kerne. Der M1 verfügt aber mit vier großen CPU-Kernen über zwei mehr und mit acht GPU-Kernen über vier mehr als das iPhone 12 Pro. Bei den kleinen Kernen geben sich die Geräte mit jeweils vier nichts.

Fotos
Apple
Quelle
www.antutu.com
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x