Android-Tests

Sony Xperia 1 III verdient sich eine Reparaturfähigkeits-Bewertung von 6/10

Das Sony Xperia 1 III sieht von außen ziemlich altmodisch aus. Im Inneren ist aber natürlich modernste Technik verbaut. Versagen einzelne Bauteile den Dienst, kann man selten selbst viel retten. In einem Video zur Reparaturfähigkeit des Xperia 1 III sieht man nun Schritt für Schritt, wie man vorgehen muss.

Sony hat nichts allzu Verrücktes gemacht, alles wird von Philips-Schrauben und einer moderaten Menge Klebstoff zusammengehalten. Es gibt jedoch mehrere Schichten, die durch Flexkabel verbunden sind. Diese Schichten muss man zerlegen.

Sony Xperia 1 III Reparaturfähigkeit

Die gute Nachricht ist, dass man bei einem Displaytausch nur die untere Baugruppe demontieren muss, um an das Flexkabel des Displays zu kommen. Die oberen Baugruppe mit dem Dual-Layer-Motherboard bleibt unberührt. Ähnlich einfach gestaltet sich ein Akkutausch, bei dem auch nur wenige Komponenten im Weg sind.

Das Xperia 1 III ist nach IP68/IPX5 wasserdicht, daher gibt es einige kleine Gummidichtungen. Diese müssen voll intakt und an Ort und Stelle bleiben. Für das Wärmemanagement gibt es Graphit- und Kupferfolien sowie Wärmeleitpads, die die Wärme vom Chipsatz und dem Akku in Richtung des Metallmittelrahmens des Geräts leiten.

PBKreviews gab dem Xperia 1 III eine Reparaturfähigkeits-Bewertung von 6/10, da die Demontage einiger Komponenten ziemlich knifflig und zeitaufwändig ausfallen kann.

Fotos
Sony
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x