Android-Tests

Realme 8 Pro stellt sich Haltbarkeitstest

Das Realme 8 Pro ist eines von nur zwei Mittelklasse-Smartphones mit einer 108 Megapixel-Kamera. Trotz dieses Premium-Features, das bisher nur in deutlich teureren Handys zu finden war, ist es vergleichsweise günstig. Höchste Zeit um zu gucken, ob an der Verarbeitungsqualität gespart wurde – JerryRigEverything hat den Test gemacht und ein Realme 8 Pro auseinandergenommen.

Ihrem üblichen Test-Ablauf folgend wurde das Realme 8 Pro zerkratzt und das Display in Brand gesetzt. Der Höhepunkt war wie üblich der Biegetest, bei dem die Tester wie der Name schon sagt das Test-Gerät durchbiegen bis es knallt. Oder auch nicht – das Smartphone schlug sich in dieser Disziplin ausgezeichnet. Die internen Strukturen haben gehalten, sind weder gerissen noch gebrochen.

Das Display hat sich auch wacker geschlagen: Im Kratztest tauchten die ersten dauerhaften Spuren erst entsprechend der Spezifikationen von Realme auf. Allerdings auch nicht später. Der Rahmen ist aus Kunststoff, die Rückseite ist ebenfalls aus Kunststoff, genau wie das quadratische Kamera-Modul. Über den Sensoren befindet sich zwar Glas, rundherum ist aber Kunststoff verbaut.

Das Display widerstand 24 Sekunden lang einer direkten Flamme, bevor deutliche Verfärbung einsetzte. Das Panel erholte sich nach Entfernen der Flamme aber wieder vollständig.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x