Android-Tests

Oppo Find X3 Pro: Erstes Update für das Display

Das Oppo Find X3 Pro wurde gerade mit einem LTPO-Display vorgestellt, was theoretisch eine adaptive Bildwiederholfrequenz von 1 Hz bis 120 Hz unterstützt. Das chinesische Unternehmen versprach, dass das Flaggschiff diese Funktion haben würde. Am Ende wurde wohl die Zeit zu knapp, daher gibt es sie erst heute per OTA-Update.

Oppo Find X3 Pro

In der Praxis soll die Adaption automatisch ablaufen. Das Find X3 Pro erkennt, welche App gerade verwendet wird und passt die Aktualisierungsrate des Displays entsprechend an. So soll der Stromverbrauch möglichst gering gehalten werden. Sieht man sich beispielsweise statische Inhalte wie Fotos oder E-Books an, reicht theoretisch auch eine sehr niedrige Frequenz von 1 Hz. In der Praxis müsste man sein Handy aber schon als digitalen Bilderrahmen an die nächste Wand hängen, um viel Gebrauch vom Energiesparpotential bei 1 Hz machen zu können.

Trotzdem ist eine variable Bildwiederholrate natürlich eine gute Idee, wie man im Video unten sieht. Die Zahl in Lila zeigt die tatsächliche Aktualisierungsrate an. 1 Hz wird zum Beispiel auch erreicht, wenn der App-Drawer geöffnet wird und sonst grad keine Anwendung aktiv ist. Video-Apps wie YouTube bewegen sich je nach Video zwischen 24 Hz und 60 Hz. Einige Spiele erreichen 90 Hz.

Oppo hat auch mitgeteilt, dass das Display von DisplayMate getestet wurde. Wenig überraschend schaffte das Find X3 Pro die hervorragende Note A+. Das OnePlus 9 Pro, was zum selben Konzern gehört und das gleiche Panel verwendet, hatte bei DisplayMate gerade das selbe Testergebnis geschafft.

Fotos
Oppo
Quelle
weibo.cn
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x