Android-Tests

Google Pixel 5-Haltbarkeitstest: Biegetest, Kratztest, Aceton-Dusche

Googles Pixel 5 ist kein echtes Flaggschiff, da ihm der Spitzen-Chipsatz fehlt. Trotzdem fällt das plastiziöse Pixel 5 in einem Meer ähnlich aussehender Smartphones mit Glasrückseite auf. Google hingegen wirbt auf seiner Webseite für ein Smartphone aus Metall. YouTuber Zach von JerryRigEverything hat sich daher in einem seiner Videos zum Testen der Haltbarkeit entschlossen, nach diesem Metall zu suchen.

Spoiler-Alarm: Was Sie berühren, wenn Sie das Pixel 5 halten, ist abgesehen vom Netzschalter kein Metall. Der Rest des Telefons hat Plastikschichten, die das Metall verstecken, wenn wir den Bildschirm ignorieren, der offensichtlich mit Glas bedeckt ist.

Google nennt das ganze einen „Bio-Harz“-Lack, was wahrscheinlich nur ein ausgefallener Name für eine Kunststofflegierung ist. Man muss ziemlich tief bohren, um Spuren von Metall zu finden. Aber sie sind da, wenn man tief genug gräbt. Die kabellose Ladespule sitzt hübsch unter der dicken Kunststoffschicht. Wie auch immer, weiter zum Test selbst: Da Gorilla Glass 6 über dem Display verbaut ist, sind ab Stufe 6 der Mohs-Härteskala Kratzer zu finden. Tieferen Rillen ergeben sich ab Stufe 7.

Doch damit nicht genug: Dem Akku geht es ebenfalls an den Kragen und das gesamte Smartphone wird auf seine Kontaktfreudigkeit mit Aceton getestet. Alle Details gibt es oben im Video, der Antwort auf die Frage, ob das Pixel 5 dem berühmten Biegetest standhält.

Fotos
Google

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"