Android-TestsApple iPhone-Tests

Apple iPhone 4 gegen HTC Desire: Test der Smartphone-Giganten

Die Tester von tomshardware.de haben sich angesehen, wie das Apple iPhone 4 im Test gegen einen der größten Mitbewerber abschneidet: Das HTC Desire. Beide Geräte gehören zu den aktuell leistungsstärksten Smartphones. Apples iPhones überzeugen seit jeder mit flüssiger Bedienung und einem schlüssigen Konzept, HTC setzt Hardwarepower dagegen. Doch welches Gerät konnte im Test den Sieg davontragen? Beim iPhone 4 wurde ein neues Display verbaut. Nachdem die Konkurrenz die begrenzte Auflösung der alten iPhones mittlerweile deutlich übertrifft, ging Apple aufs Ganze und schraubte die Pixelzahl auf rekordverdächtige 960 x 640 Punkte. Das HTC Desire zeigt dieselbe Zahl, wie bisherige HTC Topmodelle: 800 x 480 Pixel. Verbaut wurde jedoch ein hochmodernes AMOLED-Panel, welches eine sehr gute Bildqualität mit kräftigen Farben und Kontrasten bietet. Auch bei der Hardware hat HTC alles andere als gespart – ein Qualcomm Snapdragon-Prozessor mit 1 Ghz dreht im Gehäuse seine Runden.

Der Apple-eigene A4-Prozessor, welcher auch im iPad steckt, taktet mit der selben Frequenz, die Nase vorn hat das Desire aber beim RAM-Speicher: 576 MB gegenüber 512 MB beim iPhone 4. Allerdings kein großer Unterschied und somit kein entscheidender Vorteil für das HTC Desire. Pluspunkte für das iPhone 4 sind die Unterstützung für WLAN nach dem 802.11/n-Standard und die sehr hohe Videoauflösung von 1.280 x 720 Pixel, dem kleinsten HD-Standard. An den Hardware-Details kann man erkennen, dass die beiden Smartphones in einer recht ähnlichen Liga spielen. Tomshardware.de kürte daher auch zwei Sieger – beide Geräte haben ihre Stärken und werden die meisten Smartphone-Fans überzeugen. Die Redakteure konnten daher als möglichen Entscheidungspunkt lediglich die hohen Kosten des iPhone 4, welches normalerweise an die teuren T-Mobile-Tarife gekoppelt ist, anführen.

Smartphones 24 würde als weitere Entscheidungsbasis die unterschiedlichen Betriebssysteme heranziehen – beide Geräte sind zwar intuitiv bedienbar, meist polarisiert Apple jedoch die Endkunden, die Apple-Produkte entweder lieben oder hassen. Auch für Googles Android gibt es sowohl große Fans als auch Nutzer, die dem Internet-Giganten und seinen Produkten eher kritisch gegenüber. Die Entscheidung sollte daher nicht nur rational, sondern auch subjektiv nach den eigenen Gefühlen beim Umgang mit den Smartphones erfolgen – nach objektiven Kriterien würde man mit beiden Geräten sehr glücklich werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Meiste Votes
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Daniel
Daniel
10 Jahre zuvor

Also ich bin zwar kein iPhone Fan, aber dennoch finde ich, dass das Desire nicht ganz so flüssig, ja um nicht zusagen leicht verzögert läuft. Optisch schenkt sich meiner Meinung nach nichts

Zuletzt bearbeitet 5 Monate zuvor von Stefan Andres
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
1
0
Kommentar schreiben!x
()
x