Nächstes iPad bekommt A14 Bionic-Chip und USB-C

Apples normales, einfach iPad genanntes Einstiegsmodell ist das billigste Tablet im Sortiment der Amerikaner. Das aktuelle Modell bekam im letzten September seine letzte Frischzellenkur. Laut einem neuen Gerücht wird es in diesem Jahr umfangreiche Updates geben.

Das nächste iPad bekommt demnach ein Retina-Display mit der gleichen Auflösung von 1.640 x 2.360 Pixeln wie das iPad Air. Damit würde auch die Bildschirmdiagonale von derzeit 10,2 auf 10,9 Zoll wachsen, entsprechend dem aktuellen iPad Air, das im März veröffentlicht wurde. Die Unterstützung für einen breiten Farbraum und hohe Helligkeit bleibt jedoch exklusiv für die teureren Pro-Tablets in Apples Produktpalette.

GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
Apple iPad
Sale
10 Monaten her

Apple iPad (2021)

349,99 -8%
Letztes Preisupdate:Amazon.de
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
Apple iPad Pro
Sale
11 Monaten her

Apple iPad Pro 11 (2021)

802,96 -9%
Letztes Preisupdate:Amazon.de
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
Apple iPad Pro
Deals
11 Monaten her

Apple iPad Pro 12.9 (2021)

1.099,00
Letztes Preisupdate:notebooksbilliger DE/AT

Den Antrieb übernimmt laut der Quelle ein A14 Bionic-Chipsatz mit 5G-Unterstützung. Und ein USB-C-Anschluss hält demnach endlich Einzug – der altehrwürdige Lightning-Port geht in Rente. Von diesem Zeitpunkt an setzt das gesamte Portfolio an modernen Apple-Tablets auf USB-C. Bleibt die Frage, wann die iPhone-Serie endlich nachzieht. Möglicherweise erst, wenn die EU Apple dazu zwingt.

Es ist immer noch unklar, wann Apple das neue iPad vorstellt. Wenn sich die Geschichte wiederholt, sollte es beim iPhone-Launch-Event im Herbst soweit sein.

Quelle

Tags:

Toni Hobrecht
Community-Profil

Toni Hobrecht

Kontakt | Ressort: iOS, Apps | Smartphone: Apple iPhone 12 Pro Max

Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

SMARTPHONES24
Logo
Registrieren
Passwort zurücksetzen
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0