iOS 15.5 bringt Anpassung der Wiedergabegeschwindigkeit zurück

Mit iOS 15.4 hatte Apple die Möglichkeit deaktiviert, die Wiedergabegeschwindigkeit in Apps von Drittanbietern mithilfe der Apple Music API zu ändern. Anscheinend gab es nun ein Umdenken – mit iOS 15.5 kommt die Funktion zurück.

Die Nachricht kommt von Apple-Entwickler Joe Kun, der in den Apple Developer-Foren bekannt gab, dass Apple seine „frühere Entscheidung, die Änderung der Wiedergaberate für Abonnementinhalte von Apple Music in Anwendungen von Drittanbietern zu deaktivieren“ neu bewertet hat. Dabei kam man zu dem Schluss, dass man „diese Funktion wieder aktivieren könnte, genau wie vor der Veröffentlichung von iOS 15.4. […] Als solches ist dieses Problem in iOS 15.5 Beta 4 behoben.“, so Kun.

Sony Playstation 5 Apple Music

Apple Music auf der PlayStation 5

Apple hat den Grund für die Deaktivierung der Funktion zur Anpassung der Wiedergabegeschwindigkeit für Apps von Drittanbietern nicht genannt. Nach Kuns Post kann man aber mit Sicherheit sagen, dass die Funktion aufgrund eines mittlerweile behobenen Fehlers deaktiviert wurde.

iOS 15.5 befindet sich aktuell noch in der Beta-Phase. Wer lediglich die stabilen Updates installiert, wird daher noch warten müssen, bis seine Drittanbieter-Apps wieder auf die Apple Music API zugreifen können.

Quelle

Toni Hobrecht
Community-Profil

Toni Hobrecht

Kontakt | Ressort: iOS, Apps | Smartphone: Apple iPhone 12 Pro Max

Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

SMARTPHONES24
Logo
Registrieren
Passwort zurücksetzen
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0