Apple iPhone

Apple AR / VR-Headset soll in Q4 2022 kommen

Neue Gerüchte rund um Apples kommendes AR / VR-Headset haben eine Veröffentlichung im vierten Quartal 2022 ins Spiel gebracht. Die Rechenleistung soll auf dem Niveau des M1-Chipsatzes liegen, der auch im aktuellen MacBook Pro und MacBook Air verbaut ist. Die Informationen stammen aus der neuesten Investorennotiz des bekannten Analysten Ming-Chi Kuo.

Laut Kuo soll das Headset von Apple als unabhängiges Gerät funktionieren. Weder ein verbundenes iPhone noch ein Mac sollen zum Betrieb nötig sein. Das VR-Headset wird über zwei 4K OLED-Mikrodisplays von Sony und Dual-Prozessoren verfügen. Der High-End-Chip des Headsets wird eine Leistung auf M1-Niveau haben, während der Low-End-Chip die sensorbezogene Berechnung übernimmt. Es sollen außerdem bis zu acht Kameras an Bord sein, die die passenden Videodaten für die Augmented Reality-Dienste liefern. Die anschließende Verarbeitung von AR / VR und Video passiert direkt im Headset.

Frühere Gerüchte haben das Apple VR / AR-Headset als Leichtgewicht beschrieben, das dank seiner Stoffaußenseite nur 200-300 Gramm wiegen soll. Außerdem soll der neueste Wi-Fi 6E-Standard an Bord sein. Die Preise schwanken in der Gerüchteküche zwischen 1.000 und 3.000 US-Dollar.

Fotos
aderosa.myportfolio.com
Quelle
www.macrumors.com

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"