Apple iPhone

iOS 15.1 und iPadOS 15.1 sollen am 25. Oktober kommen

Apples brandneues iOS 15 hatte einen holprigen Start. Diverse Fehler wurden von Nutzern gemeldet, von denen der vielleicht bekannteste verhinderte, dass man sein iPhone über die Apple Watch entsperrt. Apples Antwort, iOS 15.1, befindet sich derzeit noch im Beta-Stadium. Dank Twitter-Nutzer RobertCFO ist nun das finale Veröffentlichungsdatum bekannt. Die Bestätigung kommt direkt von einem Mitglieds des Apple Product Security Teams.

Apple iOS 15.1

Durchgesickerte E-Mail über die Veröffentlichung von iOS 15.1

Laut der durchgesickerten E-Mail werden iOS 15.1 und iPad OS 15.1 am 25. Oktober veröffentlicht, genau eine Woche nach Apples „Unleashed“-Event am 18. Oktober. Das passt zum üblichen Apple-Schema, neue Software eine Woche nach Events zu veröffentlichen. Laut RobertCFO ist das wirkliche Problem mit iOS 15.x nicht das unkomfortable Entsperren, sondern ein Bluetooth LE-Exploit. Dieser könne Geräte ohne physischen Zugriff formatieren, sobald man in Bluetooth-Reichweite ist.

„Kurz gesagt kann man einen Laptop in einen Rucksack stecken und in einer Stadt Fahrrad fahren und iPhones löschen“

Apple iOS 15.1 wird zudem voraussichtlich SharePlay nachreichen, mit dem man Streaming-Inhalte mit seinen Freunden über FaceTime teilen kann. Weitere neue Features sind ProRes-Videounterstützung, der neue verlustbehaftete Videocodec von Apple, sowie Unterstützung für COVID-19-Impfdokumente im Apple Wallet und Fehlerbehebungen für einige andere bekannte Probleme in iOS 15.

Fotos
Apple
Quelle
twitter.com/RobertCFO
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x