Apple iPhone

Apple iPhone 13 Pro: Materialkosten liegen bei 492 Euro

Laut einer von TechInsights durchgeführten Analyse liegen die Materialkosten für ein brandneues iPhone 13 Pro mit 256 GB Speicher bei genau 570 US-Dollar (492 Euro). Der Wert stellt einen Anstieg von 4% gegenüber den Materialkosten für ein iPhone 12 Pro mit 256 GB dar, die auf 548 US-Dollar (472 Euro) geschätzt werden.

Als Referenz hat ein iPhone 13 Pro mit 256 GB Speicher eine UVP von 1.269 Euro. Das bedeutet, dass die Materialkosten knapp 39% der Endkosten des Handys ausmachen. Dabei sind keine weiteren Ausgaben wie Forschung und Entwicklung, Marketing und Transport berücksichtigt, aber auch nicht die Skalierungseffekte von Apple.

Apple iPhone 13 Pro 12 Pro Samsung Galaxy S21+ Materialkosten

Apple iPhone 13 Pro / iPhone 12 Pro / Samsung Galaxy S21+ Materialkosten

Der neue A15 Bionic-Chipsatz, NAND-Flash-Speicher und das Display sind die Haupttreiber der gestiegenen Produktionskosten. Die anhaltende Chipkrise hat ebenfalls ihren Teil zu den steigenden Kosten für die Beschaffung von Komponenten für die neuen iPhones beigetragen. Der Bericht zeigt auch die geschätzten Baukosten für ein Samsung Galaxy S21+ mit 256 GB Speicher, die sich auf 508 US-Dollar (438 Euro) belaufen. Die UVP auf der Samsung-Webseite beträgt 1.099 Euro.

Fotos
Apple
Quelle
www.techinsights.com
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x