Apple iPhone

Apple iOS 14.8 stopft große Sicherheitslücke

Apple hat iOS 14.8 für kompatible iPhones veröffentlicht und damit eine große Sicherheitslücke geschlossen. Großartige neue Funktionen sucht man aber vergeblich. Trotzdem sollten iPhone-Nutzer ihre Geräte so schnell wie möglich mit der neuen Firmware aktualisieren. Das iOS 14.8-Update enthält Korrekturen für die CoreGraphics- und WebKit-Schwachstellen, die laut Apple möglicherweise bereits ausgenutzt wurden.

Die Sicherheitslücke in CoreGraphics wurde zuerst von The Citizen Lab entdeckt, die sie als Zero-Click-iMessage-Exploit der NSO Group identifizierte. NSO ist für die berüchtigte Spyware Pegasus verantwortlich, die kürzlich in den Nachrichten aufgetaucht war. Der Exploit soll dazu verwendet worden sein, Aktivisten in Bahrain auszuspionieren.

Angesichts der Art des Updates ist es wahrscheinlich im Interesse aller, es so schnell wie möglich zu installieren. Das Update ist für alle Modelle ab dem iPhone 6s verfügbar. Darüber hinaus ist das Update auch für iPads ab dem Air 2, den iPod touch, macOS Big Sur 11.6, macOS Catalina und watchOS 7.6.2 verfügbar.

Fotos
Apple
Quelle
support.apple.comcitizenlab.ca
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x