Apple iPhone

Produktionsprobleme der Apple Watch Series 7 sollen behoben sein

Mark Gurman von Bloomberg teilte den Fans von Apples Smartwatches jüngst einige besorgniserregende Neuigkeiten mit: Die neue Generation sollte aufgrund von Produktionsproblemen später veröffentlicht werden. Analyst Ming-Chi Kuo steuert nun in seiner jüngsten Mitteilung an Börsenanleger gegen: Angeblich konnten die Probleme behoben werden.

Trotzdem sollte man nicht erwarten, einen Tag nach der Enthüllung am 14. September eine neue Apple Watch Series 7 in der Hand zu halten. Laut dem Analysten startet Apple erst Mitte September mit der Massenproduktion. Und danach wird noch weitere Zeit vergehen, bis die ersten Geräte aus den Fabriken und in die Geschäfte gelangt sind. Der Zeitplan für die Massenproduktion wurde um zwei Wochen verschoben, sodass die Auslieferungen voraussichtlich Ende September beginnen.

Apple Watch Series 7-Renderings

Das neue OLED-G6-Panel soll für die Produktionsprobleme verantwortlich sein. Es ist ein neuer Typ, den Apple noch nicht verwendet hat. Er kommt mit einem neuen Kabeldesign und einem neuen Prozess, der angeblich die Haltbarkeit erhöht. Außerdem sollen die G6-Panels einfacher und günstiger in der Herstellung sein.

Laut Kuo wird Luxshare 70% der Apple Watch Series 7-Geräte fertigen. Der Rest kommt von Foxconn, allerdings erst später. Der Analyst prognostiziert, dass die Serie 7 bis Ende des Jahres 14 bis 16 Millionen Mal gebaut wird und bestätigte nochmal die Gerüchte über Modelle in 41 und 45 mm und über dünnere Einfassungen bei den Displays.

Quelle
appleinsider.com
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x