Apple iPhone

Apple iPhone 14 Pro Max-Leak zeigt flaches Kamera-Modul

Nächste Woche, genauer gesagt am 14. September, enthüllt Apple die iPhone 13-Serie. Was die iPhone 14-Serie aber keineswegs davon abhält, für neue Schlagzeilen zu sorgen. Im heutigen Fall mit den ersten Renderings des iPhone 14 Pro Max. Das Design entspricht im Wesentlichen dem aktuellen iPhone 12 Pro Max, allerdings mit zwei Unterschieden: Die Notch wurde entfernt und das Kameramodul auf der Rückseite schließt bündig mit dem Rest des Handys ab.

Apple iPhone 14 Pro Max-Renderings

Das iPhone 14 Pro Max sieht jedoch nicht übermäßig dick aus. Sollte in den Renderings ein Funken Wahrheit stecken, dürfte einiges an Ingenieursleistung in die neuen Geräte geflossen sein. Die fehlende Notch bedeutet nicht zwangsläufig, dass Apple auch auf Face ID verzichtet. Die Quelle behauptet, dass der Rest der Sensoren unter dem Display versteckt wird. Ähnliches kennt man schon von Selfie-Kameras unter dem Display, wie beim ZTE Axon 30 oder beim Mi Mix 4.

Ansonsten ist wenig überraschend ein Metallrahmen mit integrierten Antennen zu erkennen. Diesmal soll Titan verbaut sein. Das Design erinnert mit den runden Lautstärketasten stark an das iPhone 4. Auf der anderen Seite ist der Lightning-Port an der Unterseite immer noch vorhanden, sodass Fans von USB-C erneut in die Röhre gucken würden.

Apple iPhone 14 Pro Max-Renderings

Die Renderings sind nicht bei Apple höchstpersönlich durchgesickert, sondern wurden von einem Grafiker basierend auf Konstruktionszeichnungen und Informationen von ungenannten Quellen erstellt. Die Farben sind noch nicht endgültig, genauso wenig wie sonstige Infos zum iPhone 14 Pro Max. Angeblich soll eine 48 Megapixel-Hauptkamera verbaut sein, die nach einem 4-in-1-Binning 12 Megapixel-Fotos ausgibt. Außerdem soll 8K-Videoaufnahme unterstützt werden.

Quelle
www.frontpagetech.com
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x