Apple iPhone

Bloomberg: Apple iPad mini 2021 mit neuem Design, neuer 27″ iMac in Arbeit

Das iPad mini soll laut Mark Gurman von Bloomberg in diesem Jahr ein umfassendes Redesign bekommen. Gurman nannte es in seinem Powered-On-Podcast „das größte Redesign in der neunjährigen Geschichte“ des iPad mini. Letzten Monat tauchten bereits die passenden Renderings mit dünneren, eckigen Blenden und ohne TouchID-Home-Button auf, ähnlich wie beim iPad Air.

Die dünneren Blenden ermöglichen es Apple, ein größeres Display unterzubringen – laut Ming-Chi Kuo 8,5 bis 9 Zoll Diagonale, gegenüber dem bisherigen 7,9 Zoll-Standard. Der Lightning-Connector soll dem verbreiteteren USB-C-Anschluss weichen. TouchID wird weiterhin an Bord sein, aber stattdessen in den Power-Button integriert.

Apple iPad mini 6 Renderings

Auch der aktuelle 27 Zoll-iMac war ein Thema im Podcast. Angeblich arbeitet Apple daran, die Intel Core-Prozessoren im aktuellen Modell durch Apple-Chipsätze zu ersetzen. Der Apple M1 dürfte nicht genug Leistung bieten. Stattdessen könnte der M1X oder gleich der M2 zum Einsatz kommen. Der neue iMac soll zwar das 27 Zoll-Modell ersetzen, aber mit größerem Display herauskommen. Mit einem leistungsstarken Chipsatz könnte das neue Modell die Nachfolge des eingestellten iMac Pro antreten, der 2017 sein Debüt feierte.

Die aktuelle 27 Zoll-iMac-Serie wurde allerdings erst letztes Jahr überarbeitet. Daher wäre es eigentlich zu früh für ein großes Update, außer, Apple will so schnell wie möglich die letzten Intel-Chipsätze loswerden. Die aktuell einzigen von Apple-CPUs angetriebenen iMacs haben 23,5 Zoll-Displays und verwenden den M1. Das 21,5 Zoll-Modell anzupassen scheint dagegen kein Thema. Es läuft mit einem Intel Core i5 der siebten Generation und wurde seit Jahren nicht mehr angerührt.

Quelle
www.bloomberg.com
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x