Apple iPhone

iPadOS 15: Homescreen-Widgets, App-Bibliothek und besseres Multitasking

Neben iOS 15 hat Apple heute auch die neueste Software-Version für das iPad vorgestellt, iPadOS 15. Nach den üblichen Entwicklertests und öffentlichen Betats wird es voraussichtlich im Herbst veröffentlicht. Mit iPadOS 15 führt Apple größere Widgets ein, die den größeren Displays von Tablets Rechnung tragen. Das bedeutet im Umkehrschluss: Homescreen-Widgets sind endlich auf Apple-Tablets angekommen.

iPadOS 15

iPadOS 15 Homescreen-Widgets

Zu den Apps mit neuen Widgets in iPadOS 15 gehören Find My, Kontakte, Parcels und das Game Center. Die App-Bibliothek, die erstmals in iOS 14 eingeführt wurde, hat es nach einem ganzen Jahr auch auf das iPad geschafft. Dabei handelt es sich um Apples Version einer App-Schublade. Die Bibliothek sortiert automatisch alle installierten Apps, wie man es von Android kennt. So muss man nicht durch eine Unmenge von Startbildschirmen scrollen, um eine bestimmte App zu finden. Die App-Bibliothek ist in das Dock integriert, sodass man von jedem Homescreen darauf zugreifen kann.

iPadOS 15

iPadOS 15 App-Bibliothek

Es gibt auch eine neue Multitasking-Oberfläche, mit der man Apps schnell im Vollbildmodus anzeigen, den Split View oder Slide Over aufrufen kann. In der geteilten Ansicht kann man nach unten streichen, um eine App auf beiden Seiten durch eine neue zu ersetzen. Das funktioniert auch bei Apps mit mehreren Fenstern.

iPadOS 15

iPadOS 15 Multitasking

Mit der neuen Oberfläche kann man außerdem direkt auf alle geöffneten Fenster jeder App zugreifen. Das kann hilfreich sein bei mehreren Browser-Fenstern oder bei in Split View verbundenen Apps. All diese neuen Multitasking-Funktionen bringen Shortcuts für den Schnellzugriff mit.

iPadOS 15

iPadOS 15 Notizen

Die Notizen-App für das iPad wird ebenfalls aufgefrischt und unterstützt jetzt Erwähnungen. Damit kann man Personen markieren, damit sie eine Benachrichtigung erhalten. Zusätzlich wurde eine neue Funktion für schnelle Notizen implementiert. Wir sparen uns mal die Erklärung, was es damit auf sich hat.

iPadOS 15

iPadOS 15 Translate

Apples Translate-App taucht dagegen mit iPadOS 15 zum ersten Mal auf den Tablets des Unternehmens auf. Sie bietet eine automatische Sprachübersetzung in Echtzeit. Systemweites Übersetzen ist auch möglich und funktioniert überall im Betriebssystem und auch mit Live Text.

Schließlich kann man mit Swift Playgrounds selbst Apps direkt auf dem iPad erstellen. Die Codevervollständigung wurde überarbeitet und eine Reihe neuer Bibliotheken und Anleitungen integriert. Ist die App fertig, kann man sie direkt vom iPad in Apples App Store einreichen.

Die erste Entwickler-Beta von iPadOS 15 ist bereits verfügbar, während die erste öffentliche Beta im Juli erscheint.

Apple WWDC Überblick: iOS15 / iPadOS 15 / watchOS 8

Fotos
Apple
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x