Apple iPhone

Apple iOS 15: Was bisher bekannt ist

Das iOS 14.5-Update von Apple ist endlich da. Es bietet neue Funktionen, darunter die Möglichkeit, Ihr iPhone mit Face ID zu entsperren, während Sie eine Maske tragen, Apps daran zu hindern, Sie für Werbezwecke zu verfolgen und aus vier verschiedenen Siri-Stimmen zu wählen. Das nächste Update, iOS 14.6, befindet sich derzeit ebenfalls in der öffentlichen Beta. Während 14.6 eher kleine Änderungen mit sich bringen wird, dürfte das für die nächste brandneue Version des iPhone-Betriebssystems nicht gelten: iOS 15 soll eine Reihe neuer Funktionen bringen, die auf den Upgrades von iOS 14, wie den neuen Homescreen-Widgets und neuen Kameratricks, aufbauen. Hier ist unser Überblick über die bisherigen Gerüchte über iOS 15 einschließlich des Release-Zeitpunkts, an dem es zum Download bereit stehen könnte.

Erscheinungsdatum von iOS 15: Wahrscheinlich im September

Apple stellt normalerweise auf seiner jährlichen Entwicklerkonferenz WWDC im Juni neue Versionen von iOS vor. Der virtuelle WWDC im letzten Jahr begann am 22. Juni und enthüllte den ersten Blick auf iOS 14, iPadOS 14 und MacOS Big Sur. In diesem Jahr wird die WWDC 2021 ebenfalls vollständig im Internet stattfinden. Als Termin steht der 7. bis 11. Juni fest. Nachdem das neue iOS angekündigt worden ist, steht es Entwicklern zum Testen zur Verfügung. Danach folgt die öffentliche Beta später im Sommer.

Apple TV iPhone kalibrieren

Die endgültige Version von iOS 15 wird voraussichtlich im September zusammen mit dem iPhone 13 veröffentlicht. Obwohl die Veröffentlichung des iPhone 12 im letzten Jahr aufgrund der Pandemie auf Oktober verschoben wurde, kam iOS 14 im September heraus. Dass iOS 15 dem gleichen Zeitplan folgt, ist daher relativ sicher.

Kompatibilität: iOS 15 funktioniert wahrscheinlich ab dem iPhone 7

Zur Gerätekompatibilität gibt es bisher nur ein Gerücht, welches von zwei Quellen bestätigt wurde. Laut der israelischen Webseite The Verifier und der französischen Webseite iPhoneSoft wird ein iPhone 7 oder jünger benötigt. Das ist keine große Überraschung, da die iPhone 6-Modelle mittlerweile älter als fünf Jahre sind und auf dem A9-Chip basieren. Für iOS 15 sind anscheinend Geräte mit einem A10-Chip erforderlich, darunter das iPhone 7 und höher oder mindestens ein iPod Touch der siebten Generation.

Neue iOS 15-Funktionen: Neue Benachrichtigungen, automatische Antworten, Standard-Apps ändern, interaktive Widgets

Eine wirklich gute Vorstellung davon, welche neuen Funktionen iOS 15 tatsächlich mitbringt, wird man erst bei der WWDC 2021 bekommen. Da iOS 14 ein großes Update darstellte wäre es möglich, dass iOS 15 weniger starke Änderungen erfährt. Stattdessen könnte Apple die grundlegende Logik beibehalten und verbessern.

In einem Bericht von Bloomberg vom 22. April heißt es, dass iOS 15 Upgrades für Benachrichtigungen, neue Optionen zum Schutz der Privatsphäre, einen aktualisierten Lockscreen und einen neu gestalteten iPad-Homescreen mit Widgets enthalten wird. Nutzer können je nach aktuellem Status (z. B. Fahren, Arbeiten oder Schlafen) unterschiedliche Benachrichtigungseinstellungen festlegen und entsprechende automatische Antworten für jede Situation festlegen. Apple arbeitet auch an Änderungen an iMessage mit dem Ziel, es zu einem WhatsApp-Konkurrenten zu machen. Das Update für Apples Messenger könnte sich aber noch hinziehen.

Laut einem Bericht von PhoneArena aus dem März sollen sich in iOS 15 zudem weitere Standard-Apps ändern lassen. In iOS 14 kann man Safari und Mail gegen andere Browser- und E-Mail-Apps tauschen. Mit dem kommenden iOS 14.5-Update lässt sich auch der Standard-Musikplayer für Apple Music ändern. Mit iOS 15 lassen sich möglicherweise weitere Anpassungen dieser Art vornehmen. PhoneArena sagt außerdem voraus, dass iOS 15 Widgets genauso interaktiv macht, wie man es von Android kennt. Dazu könnte auch das Ändern der Widgetgröße gehören.

Es gibt auch Gerüchte, dass das iPhone 13 ein Always-On-Display bekommt, ähnlich wie die Apple Watch. Obwohl es sich dabei um eine Hardwareänderung handeln würde, müsste das Feature auch in iOS implementiert werden. Nicht zuletzt auch inklusive neuer Lockscreens, um Benachrichtigungen in einem anderen Format anzuzeigen, so PhoneArena.

Download von iOS 15: Alles wie immer

Wenn Sie Teil des Apple-Entwicklerprogramms sind, können Sie wahrscheinlich die iOS 15-Entwickler-Beta herunterladen, nachdem das neue Betriebssystem im Juni angekündigt wurde, um Ihre Apps zu testen. Das Betriebssystem wird voraussichtlich später im Sommer als öffentliche Betaversion gelauncht. Bei iOS 14 war das Anfang Juli der Fall.

Sobald iOS 15 voraussichtlich im September allgemein verfügbar ist, wird Apple wahrscheinlich Benachrichtigungen zum Update auf geeignete iPhones pushen. Wie üblich kann man unter Einstellungen > Allgemein > Software-Update auch manuell nach neuer Software suchen.

Fotos
Apple
Quelle
theverifier.co.iliphonesoft.frwww.bloomberg.comwww.phonearena.com
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x