Apple iPhone

Australischer Einzelhändler nimmt AirTags wegen möglicher Gefahren aus dem Sortiment

Apples AirTags sind gerade erst in den Verkauf gegangen, da entfernen sie erste Händler schon wieder aus den Regalen. Der Grund hierfür sollen Sicherheitsrisiken sein. Beim dem Händler handelt es sich um den australischen Shop Officeworks. Die Quelle der Informationen ist ein Reddit-Thread. Dort schreibt ein Nutzer, dass er versucht hatte, AirTags zu kaufen, die neuen Tracker waren aber nirgendwo im Geschäft zu finden.

Apple AirTag

Ein Vertreter von Officeworks antwortete daraufhin, dass die Apple AirTags aufgrund von Sicherheitsrisiken bei der Zugänglichkeit der Knopfbatterie aus dem Sortiment des Shops entfernt wurden. Konkret geht es um das Risiko, dass kleine Kinder die Tracker öffnen und die Batterie verschlucken könnten. Die australische Verbraucherschutzbehörde ACCC bestätigte den Fall anschließend gegenüber der News-Plattform Gizmodo Australien.

„Die Apple AirTag-Produktreihe ist vorübergehend nicht für den Kauf bei Officeworks verfügbar. […] Das Produkt wird erst dann bei Officeworks gelagert, wenn die australische Wettbewerbs- und Verbraucherkommission weitere Empfehlungen ausspricht.“ – Officeworks in einer E-Mail an Gizmodo

Die ACCC erwartet, dass Apple den neuen australischen Verbraucherschutzstandard einhält, der bei der Verwendung von Knopfzellen Warnsymbole auf der Verpackung und Informationen in den Produktanweisungen erfordert. Australiens Frist für die Einhaltung des Verbraucherschutzstandards ist der 21. Juni 2022.

Bisher hat allerdings nur Officeworks die AirTags aus den Regalen entfernt. Laut Gizmodo Australien kann man die Tracker bei anderen Einzelhändlern in Australien weiter ganz normal kaufen. Dazu gehören Apple, JB Hi-Fi und Big W.

Fotos
Apple
Quelle
www.gizmodo.com.au
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x