Apple iPhone

Apple AirTag mit Ultra-Wideband-Technologie für 35 Euro vorgestellt

Nachdem viele Apple-Events ohne AirTag-Ankündigung kamen und gingen, hat Apple nun endlich seinen eigenen Smart-Tracker vorgestellt. Die AirTags sind kleine, leichte Tracker mit integrierter Ultra-Wideband-Technologie, deren Standort mit der Find My-App von Apple angezeigt werden kann. Der AirTag ist nach IP67 vor Wasser und Staub geschützt, verfügt über einen Lautsprecher und eine CR2032-Standardbatterie. Letztere soll eine Lebensdauer von über einem Jahr haben und kann vom Besitzer selbst getauscht werden.

Apple AirTag

Der AirTag stellt eine Verbindung zu Apples Find My-App her. Voraussetzung ist ein verbundenes iPhone 11 oder iPhone 12. Gezeigt wird der letzte bekannte Standort des Trackers auf einer Karte. Wenn sich AirTags in Bluetooth-Reichweite befinden, kann man sie direkt mit dem Handy oder über Siri anrufen.

Wenn der AirTag sich nicht in direkter Nähe befindet, kann er mithilfe einer Kombination aus integriertem U1-Chip und Ultra-Wideband-Technologie verfolgt werden. Apple nennt das Precision Finding und verwendet zusätzlich den Input der Kamera, des ARKits, des Beschleunigungsmessers und des Gyroskops. Mit einer Kombination aus Sound, Haptik und visuellem Feedback wird man anschließend zum Tag geführt.

Apple AirTag

Darüber hinaus kann man einen AirTag als verloren festlegen. Wenn er mit der Find My-App in Reichweite eines anderen iPhones gelangt, wird dieses dann mit den hinterlegten Kontaktinformationen benachrichtigt. Allerdings muss man sich dazu in einem Land befinden, welches das Find My-Netzwerk unterstützt und Ultra-Wideband-Signale nicht einschränkt. Wie das Samsung Galaxy SmartTag Plus kann das AirTag anonym und sicher andere Handys anzapfen, um seinen Standort zu aktualisieren.

Apple bietet eine Reihe von Zubehörteilen für den AirTag an, darunter eine Polyurethan- oder Lederschlaufe und einen Lederschlüsselring. Eine exklusive AirTag Hermes Edition enthält handgefertigte Lederaccessoires wie einen Taschenanhänger, einen Schlüsselring, einen Reisetag und einen Gepäckanhänger. Eine kostenlose Gravur nach Wahl oder ein Emoji lässt sich ebenfalls hinzufügen.

Der AirTag wird am 30. April in den Handel kommen. Ein einzelner AirTag kostet 35 Euro. Im Viererpack zahlt man insgesamt 119 Euro.

Fotos
Apple
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x