Apple iPhone

Analyst: Apple iPhone 13 Pro bekommt Punchhole-Selfie-Kamera, iPhone SE 5G in Arbeit

In einem neuen Bericht des langjährigen Apple-Analysten Ming-Chi Kuo von TF International Securities werden zwei Änderungen an den Apple iPhone-Serien 2022 ins Gespräch gebracht. Kuo geht davon aus, dass das iPhone 13 Pro im nächsten Jahr endlich die Notch einmottet und stattdessen eine Punchhole-Selfie-Kamera bekommt.

Der zweite Punkt im Bericht betrifft das iPhone SE. Kuo geht davon aus, dass Apple das SE für das Modelljahr 2022 stark überarbeitet. Ein aktualisierter Chipsatz und Unterstützung für 5G seien Apples Plan. An der Größe von 4,7 Zoll soll sich nichts ändern. Auch Touch ID sei weiter eingeplant. Das iPhone SE ist das günstigste Modell der Marke. Sollte 5G für das SE kommen, wird ein deutlicher höherer Umsatz für das Modell erwartet.

Designtechnisch geht Kuo für dieses Jahr von keinen großen Sprüngen aus. Traditionell würde nur ein iPhone S-Modell ein leicht aktualisiertes Design bekommen. An der Hardware und den Kameras könnte es eine Modellpflege geben. Aus diesem Grund wird der Punchhole-Wechsel erst für 2022 erwartet und nicht für die diesjährigen iPhones. Laut Kuo sei die Änderung zumindest bei den High-End-Modellen im zweiten Halbjahr 2022 beschlossene Sache.

Fotos
Apple
Quelle
9to5mac.com
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x