Apple iPhone

Nutzer installiert Ubuntu auf Apple iPhone 7

Jailbreaks bei Apples iPhones können Nutzern das Leben mit ihrem Smartphone deutlich vereinfachen. Ein findiger Anwender hat jedoch kürzlich beschlossen, dass ihm das deutlich nicht zu weit geht. Also hat er kurzerhand das auf Linux basierende Ubuntu-Betriebssystem auf seinem alten iPhone 7 installiert. Und das ganze auf Reddit als „newhacker1746“ geteilt.

Nach Angaben des Nutzers funktionierte das während des Vorgangs verwendete iPhone 7 aufgrund eines Problems im internen Speicher nicht mehr. Zu diesem Zeitpunkt entschied er sich, ein anderes Betriebssystem über eine USB-to-Ethernet-Verbindung auf dem Handy zu installieren. Der Prozess erfordert das Jailbreak-Tool checkra1n, das auf dem nicht patchbaren Hardware-Exploit „checkm8“ basiert. Außerdem scheint der Kernel, mit dem Ubuntu auf dem iPhone läuft, nur mit dem A10 Fusion-Chip kompatibel zu sein. Somit funktioniert das Ganze nur auf dem iPhone 7.

Nach einem sehr langen und komplizierten Prozess gelang es dem Benutzer, die arm64-Version von Ubuntu 20.04 (eine beliebte Linux-Distribution) erfolgreich auf dem iPhone zu starten. Das Ergebnis ist in obigem Video zu sehen, in dem das Betriebssystem im Kommandozeilen-Modus des iPhones gestartet wird.

Die meisten Nutzer dürften das ganze Experiment als reine Spielerei betrachen. Es ist aber immer interessant zu sehen, was Jailbreaks auf Apple-Geräten möglich machen. Wer jetzt angefixt ist, Erfahrung mit Linux hat und ein altes iPhone, findet die Anteilung zum Installieren von Ubuntu auf dem iPhone 7 unter dem Quell-Link bei Reddit.

Fotos
Apple
Quelle
www.reddit.com

Ähnliche Beitrage

0 0 Vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x