Apple iPhone

Apple iPhone 4: Jailbreak direkt im Safari-Browser

Jailbreaks sind so alt wie Apples iPhones selbst. Von jeher sind Apples mobile Geräte, wie iPhones, iPods und iPads, strikt an die Inhalte des Konzerns gebunden. Keine Software, die nicht für die Geräte und den iTunes-Store zertifiziert ist, findet Einlass in die Apple-Welt. Daher haben sich die Jailbreaks, das Knacken dieser Hürden für die Installation von Apps, bereits sehr früh etabliert – Hacker machen mittlerweile fast schon einen Sport daraus, wer ein neues Apple-Gerät zuerst knackt.

Beim Apple iPhone 4 ist dies nun auch passiert, allerdings in einer neuen Dimension. Denn mit dem Hack, den die Hackergröße „Comex“ nun fertiggestellt hat, ist es nicht einmal mehr nötig, mit entsprechenden Tools zu arbeiten. Alles, was der iTunes-geplagte iPhone-Freund noch braucht, ist sein Safari-Browser. Besucht er hiermit die Website jailbreak.me, ist der Hack direkt dort per Browser durchführbar und schon kann nach Lust und Laune freie Software installiert werden. Es läuft ein Skript ab, welches eine Sicherheitslücke im iPhone-Betriebssystem iOS ausnutzt – eine Hintertür, welche im PDF-Viewer von Safari enthalten sein soll.Berichten im Internet zufolge eignet sich der Hack für iPhones 3GS, iPhones 4 und iPads, die iOS 3.2.1 oder niedriger installiert haben. Viele Anwender erfuhren jedoch nach dem Hack einige kleinere Probleme mit manchen Apps, daher ist vor dem Jailbreak ein Backup des Systems ratsam.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
yannick
yannick
10 Jahre zuvor

Mit ipod touch 2g und 3g gehts auch ;)

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
0
Kommentar schreiben!x
()
x