Deal eintragen

Honor 80 und 80 Pro mit 160 MP-Kameras vorgestellt

Honor hat heute bei einer großen Veranstaltung in China neben dem neuen Foldable Magic Vs auch seine Benutzeroberfläche MagicOS 7.0 und die Honor 80-Serie vorgestellt. Das Honor 80 und 80 Pro bringen 160 Megapixel-Hauptkameras, Qualcomm-Chipsätze und gebogene OLED-Displays mit. Das Honor 80 SE ist das günstige Einstiegsmodell mit einem Dimensity 900-Prozessor und einer 64 Megapixel-Hauptkamera.

Honor 80

Das Honor 80 verfügt über ein gebogenes 6,67 Zoll-OLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 × 1.080 Pixeln und einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz. Eine 32 Megapixel-Selfie-Kamera sitzt in einem Punchhole in der Mitte. Den Antrieb übernimmt der gerade angekündigte Qualcomm Snapdragon 782G-Chipsatz, der die Nachfolge des Snapdragon 778G+ übernimmt.

Beide Modelle laufen mit MagicOS 7 auf Basis von Android 12 und bringen 4.800 mAh-Akkus mit kabelgebundenem 66 Watt-Schnellladen mit. Als Farboptionen stehen Schwarz, Grün, Blau und Pink zur Auswahl.

Das Honor 80 kostet ab 2.699 CNY (363 Euro) mit 8/256 GB, während die Version mit 12/512 GB bei 3.299 CNY (444 Euro) liegt.

Honor 80 Pro

Das Honor 80 Pro ist der Star der Show. Das liegt unter anderem an seinem gebogenen 6,78 Zoll-OLED-Display mit einer Auflösung von 2.700 × 1.224 Pixeln und einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz. Das 10 Bit-Panel verfügt über zwei Kameras – eine 50 Megapixel-Selfiekamera und ein 2 Megapixel-Tiefensensor. Das Herzstück ist der Snapdragon 8+ Gen 1-Chipsatz von Qualcomm. Die leicht untertaktete Version nutzt einen Cortex-X2-Kern mit 3,0 GHz (statt 3,2 GHz) und drei Cortex-A710 Gold-Kerne mit 2,5 GHz statt 2,75 GHz.

Bei den Kameras teilen sich beide Honor-Handys die gleiche 160 Megapixel-Hauptkamera. Sie basiert auf einem 1/1,56 Zoll großen Sensor mit einer f/1,8-Blende, der jeweils 16 0,75 µm große Pixel kombiniert. Eine überarbeitete Image Engine mit verbesserter Szenen- und Hauttexturerkennung sowie verbesserte KI RAW-Algorithmen sollen die Bildqualität verbessern. Es gibt auch einen KI-Vlog-Modus für Social Media-Freunde.

Das Pro verfügt zusätzlich über einen 50 Megapixel-Ultraweitwinkel und einen 2 Megapixel-Tiefensensor. Das Basismodell hat mit einem 8 Megapixel-Ultrawide und dem selben 2 Megapixel-Tiefensensor ein etwas weniger leistungsfähiges Kamera-Setup.

Das Honor 80 Pro beginnt bei 3.499 CNY (471 Euro) für das Modell mit 8/256 GB und steigt bis auf 4.099 CNY (552 Euro) für 12/512 GB.

Honor 80 SE

Das Honor 80 SE bietet ab 2.399 CNY (323 Euro) ein gebogenes 6,67 Zoll-OLED-Display mit FHD+-Auflösung und einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz. Das 10 Bit-Panel unterstützt 1.920-Hz-PWM-Dimmen und bringt wie das Basismodell eine 32 Megapixel-Selfiekamera in einem Punchhole mit.

Es gibt eine 64 Megapixel-Hauptkamera neben einem 5 Megapixel-Ultrawide und einer 2 Megapixel-Makrokamera. Den Antrieb übernimmt ein Dimensity 900-Chipsatz von MediaTek, die Stromversorgung ein 4.600 mAh-Akku, der per Kabel mit 66 Watt lädt.

GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
Honor 50 256GB Midnight Black
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
424,50
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
Honor 50 Lite Midnight Black
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
239,44
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
Honor 50 Lite Deep Sea Blue
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
199,90
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
Honor U8860 Weiß
GespeichertEntfernt 0
Vergleichen
180,88

Das Honor 80 SE ist in den Farben Schwarz, Kristall, Blau und Pink erhältlich. Vorbestellungen in China beginnen heute, während der offene Verkauf für den 9. Dezember geplant ist.

Quelle 1 / Quelle 2 / Quelle 3

Handy:

Mats Hellqvist

Mats Hellqvist

Kontakt | Ressort: Android, iOS | Smartphone: Apple iPhone 14 Pro

Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

SMARTPHONES24
Registrieren
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0